Tödliche Hai-Attacke

... und das beim Pinkeln!

(14.07.2021) In Brasilien ist es am Wochenende zu einer tragischen Hai-Attacke gekommen. Am Piedade-Strand von Jaboatao dos Guararapes hat Marcelo Rocha mit Freunden ausgiebig gefeiert. Laut Berichten soll der Mann stark alkoholisiert gewesen sein. Der 51-Jährige hat sich nicht auf die Suche nach einer öffentlichen Toilette gemacht, sondern ist ins offene Meer gegangen, um sich dort zu erleichtern. Im Wasser kommt es dann zur Attacke. Der Strand gilt als Hotspot für Hai-Angriffe, da er offen und ungeschützt von Riffen ist.

Freunde zogen ihn aus Meer

Marcelos Freunde sind ihm sofort zur Hilfe geeilt und haben den Schwerverletzten ans Land gezogen. Der 51-Jährige ist nicht mehr bei Bewusstsein gewesen, der Hai hat ihm eine Hand sowie ein Stück seines Beines abgerissen. Er ist umgehend ins Krankenhaus eingeliefert worden, wo er aber bereits ohne jeglichen Lebenszeichen eingetroffen ist und ihn die Ärzte nur noch für tot erklären konnten.

(MB)

Ehrenbürger Clooney

George packt an nach Unwetter

Sauber oder Saubär?

Kutcher packt aus.

TikTok sperrt Profile

Fakt: Hunderte Seiten entfernt

Mordfall Leonie

Verhaftung in London

Protestmarsch gegen Activision

Sexismus in der Gaming-Branche

Baggerfahrer rastet aus

Wohnungen in Trümmern

Flughafen Verschärfungen

PCR verpflichtend

Gallup-Umfrage: Wo sind sie?

Die Impf-Skeptiker Österreichs