Tödliche Stierattacke in Kärnten

(01.10.2015) Nach der tödlichen Stierattacke in St. Leonhard bei Glanegg in Kärnten sitzt der Schock tief. Ein 67-jähriger Pflegeheimbewohner füttert am benachbarten Bauernhof seit Jahrzehnten die Kühe. Doch jetzt hat sich in der Nacht der Stier von der Kette lösen können. Als der 67-Jährige in der Früh den Stall betritt, drückt ihn das 700 Kilogramm schwere Tier gegen die Wand. Der Mann stirbt.

Ein unfassbares Unglück, sagt Serina Babka von der Kärntner Krone:
“Der Mann füttert die Tiere seit fast 40 Jahren – es ist noch nie etwas passiert. Man kann ihm also echt keinen Vorwurf machen. Auch nicht dem Stier. Dem drohen übrigens keine Konsequenzen, es ist schlichtweg ein Unglück gewesen.“

Amoklauf in Schule angekündigt

Großeinsatz in Mistelbach

"Home Invasion" in Wien

Pensionistin schwer verletzt

Blutspenden für alle gleich

Drei mal drei Regel

Russland stoppt Gaslieferung

An Finnland

Tritt VdB noch einmal an?

Gerüchte über Bekanntgabe

Missbrauch im Kindergarten

Stadt Wien tauscht Leitung aus

Titanic-Szene nachgespielt

Mann ertrinkt!

Ed Sheeran wieder Papa!

Zweites Töchterchen