Tödliche Temperaturen in Kanada

49,6 Grad Celsius in Lytton

(30.06.2021) Kanada stellte den dritten Tag in Folge einen extremen Hitzerekord auf. Tatsächlich wurden in Lytton 49,6 Grad Celsius erreicht, was seit Freitag wahrscheinlich den Tod von bis zu 134 Menschen im Land verursacht hat, wie die Royal Canadian Mounted Police berichtet. Um extremen Hitzewellen entgegenzuwirken, wurden in Vancouver klimatisierte Zentren eingerichtet, die es der Bevölkerung ermöglichen, sich vor der Hitze zu schützen. Polizeisprecher Mike Kalanj sagte auch, die Abteilung habe ab Montag über einen Zeitraum von 24 Stunden auf 25 Anrufe für plötzlichen Tod reagiert. Die Todesfälle werden noch untersucht und viele der Verstorbenen waren ältere Menschen. Sergeant Steve Addison sagte noch dazu, dass die Polizei von Vancouver an einem typischen Tag drei oder vier plötzliche Todesanrufe beantwortet.

Historischer Rekord

Mit 49,6 Grad Celsius brach Kanada den Rekord von 46,6 Grad vom Sonntag und den Rekord von 47,9 Grad vom Montag und erreichte die höchsten Temperaturen in der Geschichte des Landes. Der vorherige Rekord für hohe Temperaturen war 1937 in Midale gewesen, wo 45 Grad Celsius erreicht wurden. Darüber hinaus werden die Temperaturen in den kommenden Tagen nicht sinken, teilte das Umweltministerium mit und forderte die Bürger auf, Vorsichtsmaßnahmen zu treffen.

Nicht mal in Las Vegas

Auch die Vereinigten Staaten von Amerika erlebten Rekordtemperaturen in den Städten Portland, Oregon und Seattle. Trotzdem hat es nicht einmal in Las Vegas, einer Stadt, die normalerweise dafür bekannt ist, von Wüste umgeben und daher sehr heiß zu sein, so hohe Temperaturen erreicht wie in Westen Kanadas. 

Alles Schuld der Hitzekuppel

Laut Experten würde diese anomale Hitze durch die "Hitzekuppel" oder den Hochdruck der Atmosphäre, der die Ausbreitung der Luft verhindert, in der Region verursacht werden. Dies wäre ein sehr seltenes Phänomen in dieser Intensität, aber aufgrund der globalen Erwärmung wird es zwangsläufig häufiger auftreten.

(LJ)

Auto kracht in Kindergarten

4-jähriger Bub ist tot

Verirrte Gams gefangen

SLZ: Mirabellgarten

Regierung: Gasspeicherpaket

Beschluss: im Fall der Fälle

Bitte aussteigen: Züge zu voll

Ärger bei Bahnfahrern

Gulasch Dieb auf der Mahü!

Abendessen im Supermarkt

Homeoffice selbstverständlich?

Jeder 2. lehnt sonst Job ab

Inflation so wie in 1981

Aktuell bei 7,2 Prozent

Achtung: Strafen aus Italien

ÖAMTC: Was tun?