Tödlicher Blaulicht-Crash

Sanitäter vor Gericht

(17.03.2021) Spektakulärer Prozess in Klagenfurt! Ein junger Rettungswagenfahrer muss sich heute wegen grob fahrlässiger Tötung verantworten. Der 21-Jährige soll im Oktober in Klagenfurt während eines Einsatzes mit 90 Sachen eine Kreuzung passiert haben. Dabei ist er mit voller Wucht in einen PKW gekracht. Die 52-jährige Lenkerin ist bei dem Crash ums Leben gekommen. Dafür drohen dem Sanitäter bis zu drei Jahre Haft.

(mc)

Zahlen steigen immer weiter

Nach Kroatien-Festival

Katzenmord: 5 Jahre Haft

Schuldspruch in England

Delta-Variante

Ansteckend wie Windpocken

Baby mit Baby im Bauch!

Extrem selten

Chef darf Impfung verlangen!

Auch bei uns möglich

Rettung aus überhitztem Auto

Hund in kritischem Zustand

Ehrenbürger Clooney

George packt an nach Unwetter

Sauber oder Saubär?

Kutcher packt aus.