Tödlicher Stunt!

(24.10.2018)

Der kanadische Rapper Jon James wollte mal wieder einen seiner riskanten Stunts durchführen. Doch die Aktion nimmt ein schreckliches Ende…

Beim Dreh seines neuen Musikvideos macht er zunächst ganz lässig einen „Wingwalk“ und läuft während des Fluges auf den Tragflächen eines kleinen Fliegers herum. Unfassbar mutig!

Tödlicher Stunt!

Was dann aber passiert, ist einfach ein absoluter Albtraum. Die Maschine gerät auf einmal in eine Abwärtsspirale, der 33-Jährige versucht, sich am Flügel festzuhalten. Als er loslassen muss, ist es zu spät. Der Fallschirm geht nicht mehr auf, er knallt bei der Ortschaft Vernon (British Columbia) auf den Boden und ist auf der Stelle tot.

Der tragische Unfall ereignete sich schon am Samstag, die Polizei hatte zunächst aber nur die Nachricht verkündet, dass ein Fallschirmspringer tödlich verunglückt war. Erst jetzt kommt die schockierende Info: Jon James ist bei seinem riskanten Stunt in den Tod gestürzt.

Tödlicher Stunt!

Kurz vor dem tödlichen Stunt hat er noch eine Insta-Story aufgenommen, bei der er sogar über seinen Tod scherzt. Unglaublich schaurig!

Sein erschüttertes Management hat jetzt einen Spendenaufruf gestartet, um die Kosten seiner Beerdigung und die Veröffentlichung seiner letzten Lieder zu finanzieren.

Was für eine Horror-Story!

Britische Mutation in Kärnten

drei Verdachtsfälle

Neuer PCR-Test aus Salzburg

erkennt Mutationen sofort

"Uns ist das Ding entglitten"

Merkel-Aussage macht Runde

Impfskepsis nimmt ab

Verweigerer werden weniger

Weltweit höchste Cov-Todesrate

in Großbritannien

Party-Alarm bei Skiurlaubern

St. Anton am Arlberg

Ein zweiter Corona Sommer?

Unrealistische Erwartungen

AstraZeneca nur für "Junge"?

Zulassung für Ü-65 wackelt