Tötungsdelikt in Wien-Döbling

Verdächtiger hat sich gestellt

Nach der Tötung eines 47-jährigen Mannes in Wien-Döbling hat sich der Haupttatverdächtige Dienstagfrüh in einer Polizeiinspektion gestellt. Der 46-jährige österreichische Staatsbürger wurde festgenommen, berichtete die Polizei. Die genauen Hintergründe der Tat sind jedoch weiterhin unklar.

Laut den ersten Ermittlungen hat sich das Opfer am Montag gegen 21.30 Uhr mit einer 31-jährigen Frau im Hof einer Wohnhausanlage in Döbling aufgehalten. Der Verdächtige dürfte sich den beiden Personen genähert und den Mann mit einem Schuss getötet haben. Die Frau wurde nicht verletzt. Der 47-Jährige erlag noch an Ort und Stelle einer schweren Kopfverletzung. Nach der Tat dürfte der Schütze in einem Auto geflüchtet sein. An der Fahndung waren ein Polizeihubschrauber sowie Beamte der Cobra und Wega beteiligt.

APA/RED

Frau von Straßenbahn getötet

Tragödie in Linz

Zahnarzt entlässt Angestellte

Sie bittet ihn, netter zu sein

Lehrer-Bewertung via App

"Lernsieg" jetzt online

Keine Likes mehr auf Insta?

Test startet heute

Tourist stirbt wegen Selfie

beim Wasserfall

Haben Katzen ihre 5 Minuten?

Das steckt dahinter!

Mann spritzt Schülerin Mittel

Horror-Überfall

Hundeattacke: Ermittlungen

Kommission untersucht Details