Massenweise Brot in Teich gekippt

(30.01.2018) Mysteriöser Fall von Lebensmittelverschwendung in Niederösterreich. In Pottendorf im Bezirk Baden landen massenhaft Semmeln, Kornspitze und Kipferl nicht etwa beim Bäcker, sondern im Schlossteich.

Nicht zum ersten Mal ist hier kiloweise Gebäck einfach versenkt worden. In den vergangenen Monaten ist es zu mehreren solcher Fälle gekommen. Wer dieses Mal dahinter steckt, ist noch nicht bekannt.

Thomas Lauber von der Niederösterreich-Krone: "Es dürfte sich um einen Lieferanten einer Bäckerei handeln. Aus der Ferne wurde er beobachtet von einem Zeugen, aber als der Zeuge um den Teich herum ging, war der Täter schon wieder über alle Berge. Ob es ein oder mehrere Täter sind, wissen wir nicht."

Mehr zur Story liest du in der heutigen Niederösterreich-Krone und auf krone.at.

Südafrikanische Mutation

fünf Fälle in Tirol

Gratis FFP2-Maske

Ab Montag bei REWE & SPAR

Kitz-Abfahrt abgesagt

Wetterverhältnisse sind schuld

Bill Gates geimpft

1. Corona-Impfung erhalten

Weniger AstraZeneca-Impfstoff?

Lieferung könnte geringer sein

Impf-Nebenwirkungen

Video geht viral

Rihanna sexy

bei der Müllentsorgung

Redeverbot in Öffis

Jetzt auch in Österreich?