Massenweise Brot in Teich gekippt

(30.01.2018) Mysteriöser Fall von Lebensmittelverschwendung in Niederösterreich. In Pottendorf im Bezirk Baden landen massenhaft Semmeln, Kornspitze und Kipferl nicht etwa beim Bäcker, sondern im Schlossteich.

Nicht zum ersten Mal ist hier kiloweise Gebäck einfach versenkt worden. In den vergangenen Monaten ist es zu mehreren solcher Fälle gekommen. Wer dieses Mal dahinter steckt, ist noch nicht bekannt.

Thomas Lauber von der Niederösterreich-Krone: "Es dürfte sich um einen Lieferanten einer Bäckerei handeln. Aus der Ferne wurde er beobachtet von einem Zeugen, aber als der Zeuge um den Teich herum ging, war der Täter schon wieder über alle Berge. Ob es ein oder mehrere Täter sind, wissen wir nicht."

Mehr zur Story liest du in der heutigen Niederösterreich-Krone und auf krone.at.

Formel-Rennwagen auf Autobahn

Polizei ermittelt nach Video

Zug erfasst Jugendlichen

NÖ: 18-Jähriger tot

Verkehrsunfall in Schladming

Drei Menschen sterben

"Schweigen gleicht Mitschuld"

Selenskyj spricht zu Russen

81-Jährige vor Gericht

Nach Tod der Tochter

Kleinkind bei Unfall verletzt

Notarzthubschrauber im Einsatz

Kickl gegen Kirchenbeitrag

"Akt der christlichen Nächstenliebe"

Gratis Menstruationsartikel

Schottland: Einzigartige Maßnahme