Susanne M.: Wie geht es weiter?

(09.01.2014) Wie es im Fall Susanne M. weitergehen wird, ist völlig ungewiss. Der Hip-Hopperin aus Oberösterreich droht ja in Indonesien die Todesstrafe durch Erschießen, weil sie mit drei Kilogramm „Crystal Meth“ erwischt worden ist. Sie beteuert, von der Drogenmafia hereingelegt worden zu sein. Formell Anklage wird vermutlich erst Ende Jänner erhoben. Österreichs Außenministerium unterstützt die junge Frau mit einem Top-Anwalt. Außenministeriums-Sprecher Martin Weiss:

“Für uns zählt nur, dass wir das Leben dieser Frau retten können. Die Schuldfrage ist derzeit völlig nebensächlich. Durch diesen Anwalt hat sie zumindest die beste juristische Betreuung.“

Erster Kriegsverbrecherprozess

Lebenslange Haft für 21-Jährigen

Freizeit der Österreicher

Neue Umfrage

Kinderleiche in Donau

in Oberbayern

Impfstoff für Kleinkinder?

Das plant BioNTech

"Bin alt genug für das Amt"

Van der Bellen fühlt Verpflichtung

Trainerschluss für Herzog

Admira verabschiedet sich

Rosneft-Posten verlassen

Kneissl: Druck zu groß

Affenpocken, Covid & Co

Diese Tiere sind Überträger