Tornado (!) fegt über Wien

(11.07.2017) Faustgroße Hagelkörner, ein Tornado, der am Airport vorbeifegt und krasser Starkregen! Vor allem in Wien und Niederösterreich spielt das Wetter derzeit völlig verrückt und hat bereits eine Spur der Verwüstung hinterlassen. Die traurige Bilanz: 10.000 Hektar landwirtschaftliche Anbauflächen sind in Mitleidenschaft gezogen worden. Der Schaden: Rund 15 Millionen Euro. Das Hagelunwetter hat zudem ein in Österreich seltenes Wetterphänomen gebracht: Am Flughafen Wien-Schwechat wurde tatsächlich ein Tornado gesichtet. Deshalb kam es auch zu mehreren Flugverzögerungen.

Home Schooling: Es ist soweit

Eltern sind nervös

Über 9.000 Lokale kontrolliert

bundesweite Polizeikontrollen

Bärenbaby mit Hund verwechselt

Japaner irrt gewaltig

CoV: 6 Wochen Xmas-Ferien?

Dafür kurze Sommerferien

Erstes Mobilfunknetz am Mond

Nokia: weltraumtaugliches Netz

Video wird ausgewertet

nach Rassismus-Vorwurf

Fitnessstudio künftig Kirche

umgeht so Corona-Beschränkung

Corona: Verschärfte Maßnahmen

Neue Regeln für Veranstaltungen