Totalsperre am Reumannplatz

Großeinsatz wegen Minenfunds

(25.06.2020) Einen Großeinsatz hat es Donnerstagfrüh in Wien-Favoriten gegeben. Der Reumannplatz musste wegen eines Panzerminenfunds bei einer Baustelle großräumig gesperrt werden. Auch der Betrieb der U1 war zwischen der Troststraße und dem Keplerplatz für kurze Zeit unterbrochen.

"Der gesamte Reumannplatz war gesperrt, aber inzwischen sind die Sperren schon wieder aufgehoben. Zwei nicht intakte Minen werden vom Entminungsdienst des Bundesheeres in Kürze abtransportiert." teilte Markus Dittrich, Pressesprecher der Polizei Wien, im Interview für die "Heute" mit.

Zunächst war noch unklar, um welche Art von Sprengmittel es sich handelt. Bald stellte sich aber heraus, dass es Kriegsrelikte sind. Die beiden Minen waren laut Polizeiangaben nicht scharf.

(ak)

Bärenangriff: Bub gestorben

in Russland

Wien: Schwere Körperverletzung

Kennst du diesen Mann?

700.000 Corona-Tote

Weitere Ausbreitung

Baby stirbt an Corona

Erst zwei Tage alt

Neue Donau: Badeverbot

Hochwasser

Schwere Explosion in Beirut

Dutzende Tote und 4.000 Verletzte

OÖ: Aggressives Pärchen in Zug

Polizistin an Haaren gerissen

Verhindert Corona-App 2. Welle?

Bis jetzt zu wenig Downloads