Totalsperre am Reumannplatz

Großeinsatz wegen Minenfunds

(25.06.2020) Einen Großeinsatz hat es Donnerstagfrüh in Wien-Favoriten gegeben. Der Reumannplatz musste wegen eines Panzerminenfunds bei einer Baustelle großräumig gesperrt werden. Auch der Betrieb der U1 war zwischen der Troststraße und dem Keplerplatz für kurze Zeit unterbrochen.

"Der gesamte Reumannplatz war gesperrt, aber inzwischen sind die Sperren schon wieder aufgehoben. Zwei nicht intakte Minen werden vom Entminungsdienst des Bundesheeres in Kürze abtransportiert." teilte Markus Dittrich, Pressesprecher der Polizei Wien, im Interview für die "Heute" mit.

Zunächst war noch unklar, um welche Art von Sprengmittel es sich handelt. Bald stellte sich aber heraus, dass es Kriegsrelikte sind. Die beiden Minen waren laut Polizeiangaben nicht scharf.

(ak)

Corona-Tests in Kindergärten

Elternbrief sorgt für Aufregung

Aufruf zu Stopp-Corona-App

Je mehr desto wirksamer

Per Drohne durch die Hofburg

Video zum Nationalfeiertag

Queen: 1.000 Uhren umstellen

Angestellte brauchen 40 Stunden

Vermisst: 15-Jährige

Polizei bittet um Mithilfe

Teddys statt Fußballfans

kein Publikum erlaubt

Neue Corona-Regeln

Babyelefant lebt wieder!

Enten zu Tode gequält

drei Jugendliche ausgeforscht