Tote im Traunsee: Handy versenkt?

(17.07.2015) Immer seltsamer wird der Fall der ertrunkenen Frau im Traunsee in Oberösterreich. Die Story geht seit Tagen durchs Web: Die 19-Jährige geht mit einem 20-Jährigen, den sie erst seit ein paar Tagen kennt, in der Nacht schwimmen und ertrinkt. Er rennt davon und versteckt auch noch ihre Kleider. Angeblich in Panik.

Aber, wie jetzt bekannt wird, nicht nur das. Markus Schütz von der Oberösterreich-Krone: “Jetzt wurde bekannt, dass der junge Mann das Handy der Frau im Offensee versenkt haben soll, vermutlich um von sich selbst abzulenken. Jetzt werden daher die Ermittlungen ausgeweitet – in Richtung: Unterdrückung von Beweismitteln.

Gewartet wird noch auf ein Gutachten, dass klären soll, wie betrunken die beiden waren und ob Drogen im Spiel waren. Mehr auf krone.at und heute in der Oberösterreich-Krone.

Aufreger Tier-Sendung im TV!

Aufschrei im Netz ist groß

Brand in Traiskirchen

Höchste Alarmstufe

Flitzer verursacht Rote Karte

Spieler fassungslos

Impfgegner belästigen Kinder!

Mehrere Fälle an Wiener Schulen

Steinalte eineiige Zwillinge!

Weltrekord: 107-jährige Frauen

Corona Regeln Neu

Änderungen in Wien

Wut-Wiener explodiert!

Wegen falsch geparktem SUV

Gregor Schlierenzauer

Beendet Karriere