Tote in Wien: Mann enthaftet

War alles anders?

(13.05.2021) War doch alles anders? Jener 44-Jährige, der gestern nach dem Tod seiner 36-jährigen Frau im Wiener Bezirk Simmering verhaftet worden ist, ist wieder auf freiem Fuß. Die Tote hat Halsverletzungen aufgewiesen, also hat die Polizei den Todesfall als bedenklich eingestuft.

Die Obduktion hat nun ergeben, dass ein Fremdverschulden weder eindeutig bestätigt noch definitiv ausgeschlossen werden kann. Offenbar ist die Frau an etwas erstickt und der Mann hat schlüssig erklären können, dass er versucht habe, Erste Hilfe zu leisten. Die Ermittlungen laufen weiter.

(APA/gs)

Skandal um Lokalpolitiker

Erpresst Opfer mit Sex-Bildern

Schwarzfahrer Deluxe

Wildschwein in U-Bahn

Neue Flamme?

Kanye im Liebesglück

Eriksen verlässt Spital

Nach Kollaps auf Spielfeld

Reporter isst Hut

Nach falscher Wahlprognose

Schlechte Luft in Wien?

Ranking klärt auf

Fitnessuhr überführt Mörder

Täter gab noch Interviews

Österreich spendet Impfdosen

Eine Million an Westbalkan