Tote Kälber: Bauer überfordert?

Probleme bei Futterzubereitung

(29.03.2019) Warum lässt man so viele Tiere qualvoll sterben? Die Ermittlungen rund um die toten Kälber in Kärnten laufen auf Hochtouren. Auf einem Hof im Bezirk Wolfsberg sind ja sieben tote Kälber entdeckt worden. Die Tiere sind völlig ausgetrocknet gewesen. Der 23-jährige Landwirt, dem all seine anderen Rinder sofort abgenommen worden sind, soll einfach völlig überfordert gewesen sein.

Alexander Schwab von der Kärntner Krone:
“Es wurde nicht vorschriftsmäßig gefüttert, bzw. hat es Probleme bei der Zubereitung von Milchpulver gegeben, das diese Kälber bekommen hätten sollen. Derzeit darf der 23-Jährige jedenfalls keine weiteren Tiere auf seinem Hof halten.“

Alle Infos liest du auch auf krone.at

Kuh-Flucht mit Happy-End!

Von Schlachthof entkommen

Banküberfall in Linz!

Fahndung nach Täter

Grüner Pass ins Wallet

So Gehts!

Hunderte Corona-Fälle

Wegen Abschlussreise

Tornados jetzt öfter?

erschreckend

Aufräumen nach Mega-Hagel

Millionenschaden in NÖ & OÖ

Tornado in Tschechien

bis zu 1.000 Verletzte

Jan Delay singt "Eule"

Mit Stars der "Sesamstraße"