Tote Kälber: Bauer überfordert?

Probleme bei Futterzubereitung

Warum lässt man so viele Tiere qualvoll sterben? Die Ermittlungen rund um die toten Kälber in Kärnten laufen auf Hochtouren. Auf einem Hof im Bezirk Wolfsberg sind ja sieben tote Kälber entdeckt worden. Die Tiere sind völlig ausgetrocknet gewesen. Der 23-jährige Landwirt, dem all seine anderen Rinder sofort abgenommen worden sind, soll einfach völlig überfordert gewesen sein.

Alexander Schwab von der Kärntner Krone:
“Es wurde nicht vorschriftsmäßig gefüttert, bzw. hat es Probleme bei der Zubereitung von Milchpulver gegeben, das diese Kälber bekommen hätten sollen. Derzeit darf der 23-Jährige jedenfalls keine weiteren Tiere auf seinem Hof halten.“

Alle Infos liest du auch auf krone.at

Nichtraucher: Schilder-Wahnsinn

Hotelbesitzer verzweifelt

Terror-Verdacht in Frankreich

Mann wollte Flugzeug entführen

OÖ: Jäger schießt auf Hotel

Falkensteiner in Bad Leonfelden

Game City 2019 in Wien

Großer Fortnite-Wettkampf

U-Haft für Österreicher Josef

Update zur isolierten Familie

Bub bestellt lebenden Skorpion

aus Versehen

Britische Skandal-Realityshow!

Haustiere essen: ja oder nein?

Brexit-Deal steht!

Juncker & Johnson bestätigen