Toter Österreicher auf Schockbild?

(02.06.2016) Hat die EU-Kommission das Bild eines toten Niederösterreichers auf Zigarettenpackungen gedruckt? Eine Witwe aus Waidmannsfeld erhebt schwere Vorwürfe. Sie will ihren vor zwei Jahren verstorbenen Mann nämlich auf den Zigaretten-Schockbildern erkannt haben. Besonders kurios: Ihr Mann ist lebenslang Nichtraucher gewesen.

Die EU-Kommission behauptet aber, dass es sich auf dem Bild um einen deutschen Schauspieler handelt, der für das Foto posiert hat. Die Frau soll bereits einen Anwalt eingeschaltet haben. Ein spannender Fall, sagt Rechtsexperte Anwalt Johannes Schriefl:
“Die Frau muss natürlich den Beweis erbringen, dass es sich da wirklich um ihren verstorbenen Gatten handelt. Dann würde sich natürlich die Frage stellen, wie die EU-Kommission an dieses Foto gekommen ist. Wer hat es geknipst? Entscheidend ist aber, dass ein Beweis erbracht wird.“

Abtreibungsverbot - und dann?

Schritte rückwärts in USA

Kommt Maskenpflicht zurück?

Rauch will sich nicht festlegen

BP-Wahl am 9. Oktober!

VdB stellt sich Wiederwahl

Tödliche Schüsse in LGBTQ-Club

Hohe Terrorgefahr in Norwegen

Aufregung um Fake-Klitschko

Ludwig-Telefonat mit Deepfake

Wieder Mord und Suizid

Frau und Hund erschossen

Bub überrollt Mutter

Mit Traktor

Gericht kippt Abtreibungsrecht

In den USA