Toter Österreicher auf Schockbild?

(02.06.2016) Hat die EU-Kommission das Bild eines toten Niederösterreichers auf Zigarettenpackungen gedruckt? Eine Witwe aus Waidmannsfeld erhebt schwere Vorwürfe. Sie will ihren vor zwei Jahren verstorbenen Mann nämlich auf den Zigaretten-Schockbildern erkannt haben. Besonders kurios: Ihr Mann ist lebenslang Nichtraucher gewesen.

Die EU-Kommission behauptet aber, dass es sich auf dem Bild um einen deutschen Schauspieler handelt, der für das Foto posiert hat. Die Frau soll bereits einen Anwalt eingeschaltet haben. Ein spannender Fall, sagt Rechtsexperte Anwalt Johannes Schriefl:
“Die Frau muss natürlich den Beweis erbringen, dass es sich da wirklich um ihren verstorbenen Gatten handelt. Dann würde sich natürlich die Frage stellen, wie die EU-Kommission an dieses Foto gekommen ist. Wer hat es geknipst? Entscheidend ist aber, dass ein Beweis erbracht wird.“

Versuchter Mord in Wien

Polizei bittet um Hinweise

440 Dosen in Kärnten übrig

keine Zeit wegen Freizeitaktivitäten

30-Grad-Marke geknackt

wärmster Montag in Österreich

19.05.: Allgemeine Öffnungen fix

Hier alle Details zu den Öffnungen

Brunnenwasser grün gefärbt

in Grazer City

"Nur" 820 Neuinfektionen

Inzidenz unter 100

Double unter Maske von Cro

sogar beim Echo!

Sechsfache Impfstoffdosis

in Italien aus Versehen verbabreicht