Toter Österreicher auf Schockbild?

(02.06.2016) Hat die EU-Kommission das Bild eines toten Niederösterreichers auf Zigarettenpackungen gedruckt? Eine Witwe aus Waidmannsfeld erhebt schwere Vorwürfe. Sie will ihren vor zwei Jahren verstorbenen Mann nämlich auf den Zigaretten-Schockbildern erkannt haben. Besonders kurios: Ihr Mann ist lebenslang Nichtraucher gewesen.

Die EU-Kommission behauptet aber, dass es sich auf dem Bild um einen deutschen Schauspieler handelt, der für das Foto posiert hat. Die Frau soll bereits einen Anwalt eingeschaltet haben. Ein spannender Fall, sagt Rechtsexperte Anwalt Johannes Schriefl:
“Die Frau muss natürlich den Beweis erbringen, dass es sich da wirklich um ihren verstorbenen Gatten handelt. Dann würde sich natürlich die Frage stellen, wie die EU-Kommission an dieses Foto gekommen ist. Wer hat es geknipst? Entscheidend ist aber, dass ein Beweis erbracht wird.“

Corona-Schlendrian in Discos

Viele Regelverstöße in Wien

Wirbel um FPÖ-Corona-Wahlparty

Party ohne Maßnahmen

Corona-Tests bei Hausärzten?

Neue Forderung vom Expertenrat

Trump: Ende von Tiktok?

Kein Download ab Sonntag

Neue Regelung bis März 2021

fürs Home-Office!

Scheinehen vermittelt

Sozialleistungen erschwindelt

Toter in Linz: Taxler gesucht

Erste Spur?

Autopilot: Tesla mit 150 km/h

Fahrer schläft!