Totes Ehepaar in OÖ gefunden

beide mit Schussverletzungen

(29.12.2020) Furchtbarer Fund in Steinbach an der Steyr im Bezirk Kirchdorf! Ein betagtes Ehepaar ist tot in seinem Haus gefunden worden. Laut ersten Informationen haben beide Schussverletzungen aufgewiesen. Die Ermittler gehen derzeit davon aus, dass der 83-jährige Mann zuerst seine Frau getötet und dann Suizid begangen hat. Die Ermittlungen laufen noch. Medienberichten zufolge wurde auch ein Abschiedsbrief gefunden.

Das Pensionisten-Ehepaar hat nicht gemeinsam im Haus gelebt. Die Frau, die auf einen Rollstuhl angewiesen war, soll in einem Pflegeheim gewohnt, aber ihren Mann regelmäßig besucht haben. So auch gestern Nachmittag. Ein Taxifahrer, der die Frau (78) abholen wollte, soll sie und ihren Gatten tot im Haus aufgefunden haben.

Die Ermittler des Landeskriminalamtes gehen derzeit davon aus, dass der Mann zuerst seine Frau erschossen und dann Suizid begangen hat. Ob es sich um einen sogenannten erweiterten Suizid oder um eine Tötung auf Verlangen handelt, ist derzeit noch nicht klar. Die Staatsanwaltschaft Steyr hat eine Obduktion der Leichen angeordnet.

Hilfe im Krisenfall

Auf kronehit berichten wir nur in Ausnahmefällen über Suizide. Solltest du in einer Krise stecken und Selbstmordgedanken haben, erhältst du Hilfe – etwa bei der Psychiatrischen Soforthilfe unter 01/313 30 oder bei der österreichweiten Telefonseelsorge unter 142. Beide Telefonnummern sind rund um die Uhr erreichbar.

(mkm)

Begräbnis Prinz Philip

Termin ist fix

Corona-Demos in Wien

Polizei setzt Pfefferspray ein

15-Jähriger droht mit Amok-Lauf

Bei Kanzler-Chat

Impfungen ab 12 Jahren?

Pfizer stellt US-Antrag

Lienz statt Linz?

Taxifahrer hilft aus

Van der bellen ist geimpft

,,Nur ein kleiner Pieks"

EMA prüft Thrombosefälle nach

Johnson & Johnson-Impfung

WHO empfiehlt keinen Wechsel

zwischen Impfstoffen