Totes Mädchen in Park: Prozess

Mit Gürtel erwürgt

(01.10.2019) Er soll seine Ex-Freundin aus Eifersucht erdrosselt haben und dafür muss sich ein 19-Jähriger heute am Landesgericht Wr. Neustadt verantworten. Im Jänner soll der junge Syrer der 16-Jährigen Manuela auf einem Spielplatz aufgelauert sein und sie mit einem Gürtel erdrosselt haben. Er soll sich dann auch an der Leiche vergangen haben. Stunden später haben Passanten das tote Mädchen unter einem Laubhaufen gefunden.

Der Angeklagte spricht von einem Unfall, gibt aber zu, die Leiche unter den Blättern versteckt zu haben. Gerichtssprecherin Birgit Borns:
"Ihm drohen bis zu 15 Jahre Haft. Es sind heute und morgen zahlreiche Zeugen geladen, es gibt auch mehrere Gutachten. Ein Urteil ist für Donnerstag geplant."

Britische Mutation in Kärnten

drei Verdachtsfälle

Neuer PCR-Test aus Salzburg

erkennt Mutationen sofort

"Uns ist das Ding entglitten"

Merkel-Aussage macht Runde

Impfskepsis nimmt ab

Verweigerer werden weniger

Weltweit höchste Cov-Todesrate

in Großbritannien

Party-Alarm bei Skiurlaubern

St. Anton am Arlberg

Ein zweiter Corona Sommer?

Unrealistische Erwartungen

AstraZeneca nur für "Junge"?

Zulassung für Ü-65 wackelt