Tragischer Krankenhausfall

Betrunkene Ärztin verursacht Tod

(13.11.2020) In Frankreich ereignete sich ein tragischer Fall: Eine Narkoseärztin verursachte den Tod einer gebärenden Frau, weil sie versehentlich die Speiseröhre anstatt der Luftröhre intubierte. Die Ärztin stand unter Alkoholeinfluss, man habe außerdem im Schrank zahlreiche Wodkaflaschen gefunden, so die französische Nachrichtenagentur AFP.

Das Gericht verhängte ein lebenslanges Berufsverbot sowie drei Jahre Gefängnis wegen fahrlässiger Tötung. 2014 war die Ärztin bereits unter Alkoholeinfluss beim Kaiserschnitt einer 28-jährigen im Einsatz - auch diese verstarb wenige Tage später.

(vb)

Pinguine „erobern“ die Stadt

in Chicago

Holzpenis im Allgäu weg

Ersatz muss her

Neujahrskonzert findet statt

Orchester spielt ohne Publikum

Geldkassette mitgenommen

Fahndung in Wr. Neustadt

Zur Aufklärung: Vulva-Kalender

"Vielfalt zwischen Beinen"

Ungewöhnlicher Polizeieinsatz

Waschbär bricht in Modehaus ein

Schneechaos in Österreich

Dauereinsatz

Koalababy verlässt Beutel

Neuigkeiten aus Schönbrunn