Tragischer Kutschenunfall in Tirol!

(21.09.2018) Riesiger Rettungseinsatz in Tirol! Dort ist am Nachmittag beim Höfemuseum in Kramsach eine Kutsche mit 18 Menschen umgestürzt. Eines der vorgespannten Pferde ist aus unbekannter Ursache plötzlich losgaloppiert. Dadurch ist die Kutsche vom Feldweg abgekommen und verkehrt über einem Bachbett gelandet. Insgesamt gibt es 16 Verletzte!

Andreas Haas von der Polizei in Kramsach:
"Eine Person, die reanimiert werden musste, und eine weitere wurden mit zwei Rettungshubschraubern nach Innsbruck gebracht. Unter den anderen 14 Verletzten gibt es auch noch zwei Schwerverletzte, aber nicht lebensbedrohlich. Die wurden mit den anderen Verletzten mit Rettungswagen in die umliegenden Spitäler gebracht."

Corona: Notstand ab morgen?

Ausnahmezustand bei Nachbarn

Uni sucht Durchfall-Patienten

Für Corona-Studie

Raser droht Nachbarn mit Mord

1,8 Promille im Blut

Schweden: Corona-Musterland?

"Hohen Preis bezahlt"

Falscher Physiotherapeut

Polizei Wien sucht Opfer

Reisewarnungen für 37 Länder

Wo Österreich aktuell warnt

Zahlt Trump keine Steuern?

Brisante Unterlagen aufgedeckt

Slowenien warnt ab morgen

Teile Östererreichs betroffen