Tragisches Polterabend-Ende

(21.06.2014) Tragisches Ende eines Junggesellenabschieds in Tirol. In Kufstein ist ein 25-jähriger angehender Bräutigam von einem Balkon in die Tiefe gestürzt und schwer verletzt worden. Der Mann ist zusammen mit seinem 22-jährigen Bruder und einer Männerrunde in Kufstein unterwegs. Während der Party verschwinden die Brüder zur Festung. Dort klettert der angehende Bräutigam auf einen Balkon. Dort rutscht er aus und stürzt rund 8 Meter in die Tiefe.

Walter Gaschnig von der Polizei Kufstein:
“Er hat sich dabei sehr schwere Schädelverletzungen und einen offenen Bruch des linken Sprunggelenks zugezogen. Sein Bruder dürfte ihn dann erstversorgt und die Rettung verständigt haben. Laut unseren Ermittlungen liegt hier reines Eigenverschulden vor.“

Der 25-Jährige dürfte zum Unfallzeitpunkt alkoholisiert gewesen sein. Er ist ins Krankenhaus gebracht worden.

Video: Stier in Linz ausgebüxt

Polizei war im Großeinsatz

Apple entwickelt Suchmaschine

als Konkurrenz für Google

Spott-Welle für Kim Kardashian

gibt mit privater Insel an

OÖ geht gegen Privatpartys vor

um Lockdown zu verhindern

Drastische Maßnahmen in D

Todeszahlen steigen rasant

Zoo tötet erneut Tiere

wegen Modernisierung

Taschengeld: Wie viel ist okay?

nur 8 von 10 Kindern sparen

Drei Tote bei Verkehrsunfall

14-Jähriger schwer verletzt