Tragödie bei Radrundfahrt

22-jähriger Profi stirbt

(06.08.2019) Große Trauer im Netz! Denn bei der 76. Polen-Rundfahrt ist es zu einem tragischen Ereignis gekommen. Der 22-jährige belgische Radprofi Bjorg Lambrecht ist auf der dritten Etappe von Chorzow nach Zabrze gestürzt und gestorben. Der junge Profi ist an Ort und Stelle reanimiert und mit einem Rettungshubschrauber ins Spital geflogen worden. Die Not-OP hat nicht mehr geholfen, die Verletzungen sind zu stark gewesen.

Laut lokalen Medien soll Lambrecht im Regen gegen eine Betonkonstruktion gefahren sein. Aufgrund des schlechten Wetters soll es zu vielen Stürzen gekommen sein. Die Trauer ist groß. Auf Twitter postet der Rennstall: „Die größte Tragödie, die der Familie, Freunden und Teamkollegen von Bjorg passieren könnte, ist passiert … Ruhe in Frieden Bjorg“.

"Heute spielt das Ergebnis des Rennens keine Rolle. Ich war am Boden zerstört, als ich die tragischen Nachrichten gehört habe, und möchte der Familie und den Freunden von Bjorg Lambrecht und allen bei Lotto Soudal mein tief empfundenes Beileid aussprechen", sagt der deutsche Gesamtleader Pascal Ackermann in einer von seinem Team Bora-hansgrohe auf Twitter verbreiteten Stellungnahme.

Home Schooling: Es ist soweit

Eltern sind nervös

Über 9.000 Lokale kontrolliert

bundesweite Polizeikontrollen

Bärenbaby mit Hund verwechselt

Japaner irrt gewaltig

CoV: 6 Wochen Xmas-Ferien?

Dafür kurze Sommerferien

Erstes Mobilfunknetz am Mond

Nokia: weltraumtaugliches Netz

Video wird ausgewertet

nach Rassismus-Vorwurf

Fitnessstudio künftig Kirche

umgeht so Corona-Beschränkung

Corona: Verschärfte Maßnahmen

Neue Regeln für Veranstaltungen