Trainerin suspendiert

Nach Tierquälerei-Vorwürfen

(07.08.2021) "Hau mal ordentlich drauf!" - Mit diesen Worten hat die Bundestrainerin der Deutschen im modernen Fünfkampf für einen Eklat gesorgt.

Im Netz hagelt es Kritik, auch Tierschutzorganisationen gehen auf die Barrikaden und sagen: Das war Tierquälerei!

Die Deutsche Athletin Annika Schleu war ja auf Gold-Kurs in den Reit-Parcours gegangen. Aber dann geht alles schief: Das Pferd verweigert mehrfach und die Deutsche schmeißt mehr und mehr die nerven weg. Unter Tränen setzt sie mehrfach die Gerte ein, um das Pferd unter Kontrolle zu bekommen.

Hau ordentlich drauf!

Dann schreitet auch ihre Trainerin Kim Raisner ein. Mit der Faust gibt sie dem Pferd einen kurzen Schlag und fordert dann ihren Schützling auf "mal ordentlich draufzuhauen".

Athletin und Trainerin sehen die Schuld aber vor allem beim Olympischen Komitee, das einen Wechsel des Pferds verweigert hatte. Auch der Deutsche Reiterverband hofft, dass die Vorkommnisse für ein Umdenken beim Regelwerk sorgen.

Der UIPM, der Internationale Verband der Fünfkämpfer hat aber jetzt aufgrund der Bilder entschieden, die Bundestrainerin aufgrund ihrer Aussagen und des Schlags gegen das Pferd von den Olympischen Spielen auszuschließen.

(FJ)

Kanzler Kurz einvernommen

bereits Anfang September

Mutter erstickte ihre Kinder

Lebenslange Haft und Einweisung

Verstärkte Kontrollen ab Donnerstag

Fake 3G-Nachweise

Keine COVID-19 Infektion

bei Vienna City Marathon

Blutkonserve per Drohne?

Zum ersten Mal in Ö

"3G" in der Arbeit?

auch Köstinger und Maurer dafür

Angst vor Spinnen?

Diese App soll helfen

Großer Polizeieinsatz in Floridsdorf

Großräumige Absperrungen