Trauer um Serienstar

"Bones"-Star stirbt mit 41

(17.11.2021) Der US-amerikanische Schauspieler Heath Freeman ist im Alter mit nur 41 Jahren plötzlich verstorben, wie das Model Shanna Moakler, auf Instagram bestätigt hat. Er ist vor allem durch seine Rollen in den Serien "Bones - Die Knochenjägerin" und "NCIS" weltbekannt geworden.

Promis verabschieden sich auf Social Media

Freunde, Kollegen und Fans nehmen Abschied von Heath Freeman. "Mit gebrochenem Herzen hörte ich vom Verlust meines lieben Freundes Heath Freeman. Einem talentierten Schauspieler, Regisseur, Produzenten, hervorragenden Koch und guten Freund", schreibt Model Shanna Moakler zu einem gemeinsamen Foto von sich und Freeman. Der Grund für seinen Tod ist bisher noch nicht bekannt.

Sein Werdegang

Freeman studierte Film und Schauspiel an der Tisch School of the Arts in New York. 2003 ergatterte er die Rolle des Benjamin Frank in der erfolgreichen Fernsehserie "NCIS". Von 2005 bis 2007 spielte er Howard Epps in der Fernsehserie "Bones - Die Knochenjägerin", wodurch er einem größeren Publikum bekannt wurde.

(IS)

Kryptowährungen = Klimakiller

Schädlicher als Rindfleisch

Beschleunigter NATO-Beitritt?

Selenskyj stellt Antrag

Annexion besetzter Gebiete

International nicht anerkannt

Mikrokondom: Safety first

Kondom als Mikrofonschutz

Illegale Annexion "nie akzeptieren"

Ukraine: Van der Bellen

MFG verliert zentrale Figur

Austritt

Inflation steigt auf 10,5%

Rekordniveau seit 70 Jahren

Rad: Freie Fahrt bei Rot

Erste Kreuzung in Linz