Trend: Achsel-Tattoos

(26.06.2017) Tattoos haben ja generell den Ruf, richtig schmerzhaft zu sein - dieser Trend ist aber wirklich nichts für Weicheier. Mutige Tattoo-Fans lassen sich jetzt die Achselhöhlen tätowieren. Fotos dieser krassen Tattoos fluten derzeit Instagram und Co.

Überleg's dir genau, bevor du so etwas machen lässt, sagt Tätowiererin Monika Weber: "Das ist natürlich eine sehr mutige Stelle, da sie sehr schmerzhaft ist. Und sie ist jetzt auch nicht unbedingt die cleverste Stelle, weil das Tattoo nie so schön bleiben wird wie zum Beispiel auf dem Oberarm, auf der Schulter oder dem Rücken. Einfach aus dem Grund, weil auch immer wieder die Haare durchkommen."

Manche Leute wollen sich aber auch davon nicht abhalten lassen. Monika Weber selbst hat auch schon ein paar Achsel-Tattoos gestochen. Es gibt aber ein Problem, das die wenigsten bedenken.

Monika Weber: "Ich habe schon öfters die Achselhöhle tätowiert. Aber es ist so, dass natürlich die Lymphknoten wahnsinnig belastet werden. Nach so einer Achseltätowierung hat man dann eigentlich kurzfristig keine Achselhöhle, sondern eher einen Achselberg."

Freistellung für Schwangere

Anspruch verlängert

Ungeimpftes Ehepaar Tod

Corona-Todesfall in NÖ

Großbritannien ohne Sprit

90% der Tankstellen leer

Erdbeben auf Kreta

Mehrere Verletzte

5G: Große Ablehnung

Schweizer Studie klärt auf

Aufregung um Meghan Markle

Fragwürdige New-York-Outfits

Kind stirbt bei Grenzübertritt

Lukaschenko bekommt Schuld

Bitcoin Hamster

Pelzige Krypto-Trader