Trend: Achsel-Tattoos

(26.06.2017) Tattoos haben ja generell den Ruf, richtig schmerzhaft zu sein - dieser Trend ist aber wirklich nichts für Weicheier. Mutige Tattoo-Fans lassen sich jetzt die Achselhöhlen tätowieren. Fotos dieser krassen Tattoos fluten derzeit Instagram und Co.

Überleg's dir genau, bevor du so etwas machen lässt, sagt Tätowiererin Monika Weber: "Das ist natürlich eine sehr mutige Stelle, da sie sehr schmerzhaft ist. Und sie ist jetzt auch nicht unbedingt die cleverste Stelle, weil das Tattoo nie so schön bleiben wird wie zum Beispiel auf dem Oberarm, auf der Schulter oder dem Rücken. Einfach aus dem Grund, weil auch immer wieder die Haare durchkommen."

Manche Leute wollen sich aber auch davon nicht abhalten lassen. Monika Weber selbst hat auch schon ein paar Achsel-Tattoos gestochen. Es gibt aber ein Problem, das die wenigsten bedenken.

Monika Weber: "Ich habe schon öfters die Achselhöhle tätowiert. Aber es ist so, dass natürlich die Lymphknoten wahnsinnig belastet werden. Nach so einer Achseltätowierung hat man dann eigentlich kurzfristig keine Achselhöhle, sondern eher einen Achselberg."

Sieg für Österreich!

Achtelfinale!

Für immer und ewig?!

Paar wollte Beziehung angekettet retten

Spinne löste Einbruchsalarm aus

im Landeskriminalamt

Neue Impfstoffe benötigt?

Virusvarianten

Kran rettete Pferd

Sturz in Jauchegrube

Impf-Anmeldung für 12-Jährige

ab morgen in Wien

Disco nur für Geimpfte?

Entscheidung diese Woche

3,5 Milliarden Euro von der EU

Corona-Aufbauhilfen