Tresor geknackt: Unglaublicher Aufwand

Ein Zaun, eine Tür, eine Mauer und eine Tresorwand. Für wenige tausend Euro Beute haben unbekannte Einbrecher in der Obersteiermark wirklich keine Mühen gescheut. Auf einem Firmengelände in Spital am Semmering schneiden die Täter zuerst einen Maschendrahtzaun durch. Dann brechen sie eine massive Tür zu einem Heizraum auf. Erst dort beginnt aber die Schwerstarbeit. Die Kriminellen durchbrechen eine ganze Mauer, um in ein Büro zu gelangen. Zuletzt wird mit Spezialwerkzeug die Wand des Firmentresors aufgeschnitten. Die Täter flüchten mit dem Bargeld, so Wolfgang Braunsar vom Landespolizeikommando Steiermark:

„Der Gesamtschaden beträgt rund 10.000 Euro. Da ist aber natürlich der gewaltige Sachschaden eingerechnet. Die Ermittlungen laufen, von den Tätern fehlt jede Spur.“

Eltern ernähren Kind vegan

18 Monate alter Sohn stirbt

Kylie Jenner verkauft Firma

Marke für 600 Mio. Dollar

Auto stürzt in kochendes Wasser

Zwei Tote

Skifahren: saftige Preise!

300-Euro-Marke geknackt

Bis zu drei Tage Eiszeit

Wenn’s in der Liebe kracht

Schlag gegen Kinderpornografie

Nacktfotos von eigener Tochter

Unwetter: Bub (3) ausgeflogen

wegen Blinddarmdurchbruch

Lehrerbewertungs-App offline

wegen Hassnachrichten