Triagen finden bereits statt

laut Gesundheitsminister

(01.12.2021) Der aktuell geltende Lockdown ist am späten Dienstagnachmittag im Hauptausschuss des Nationalrates wie geplant bis 11. Dezember verlängert worden! Für die entsprechende Verordnung von Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein stimmten die Regierungsfraktionen ÖVP und Grünen sowie die SPÖ. Von NEOS und FPÖ kam keine Zustimmung, hieß es am Abend gegenüber der APA aus den Parlamentsklubs.

Wie es mit dem Lockdown nach dem 11. Dezember weitergeht, hängt laut Gesundheitsminister Mückstein von der weiteren epidemiologischen Situation ab, wie er laut Parlamentskorrespondenz im Hauptausschuss sagte. Klar sei aber die Verlängerung des Lockdowns für Ungeimpfte, betonte er.

Die Maßnahmen würden zwar mittlerweile wirken, dies belege etwa die (gesunkene) 7-Tage-Inzidenz. Dennoch befänden sich die Infektionszahlen nach wie vor auf einem sehr hohen Niveau und die Situation in den Spitälern sei dramatisch. Die Kapazitätslage werde sich in den nächsten ein, zwei Wochen weiter zuspitzen. Auch finden in Österreichs Spitälern dem Gesundheitsminister zufolge Triagen bereits nicht nur bei leichten Operationen, sondern auch bei jenen für Krebspatienten statt. In manchen Fällen müsse zudem darüber entschieden werden, welcher Fall mehr Überlebenschancen habe.

(mt/apa)

Annexion besetzter Gebiete

International nicht anerkannt

Mikrokondom: Safety first

Kondom als Mikrofonschutz

Illegale Annexion "nie akzeptieren"

Ukraine: Van der Bellen

MFG verliert zentrale Figur

Austritt

Inflation steigt auf 10,5%

Rekordniveau seit 70 Jahren

Rad: Freie Fahrt bei Rot

Erste Kreuzung in Linz

15 Mal mehr für Strom!

Preisschock für Kunden

Mord an Rapper " PnB Rock"

Vater und Sohn angeklagt!