Trinken viel schlimmer als Kiffen

(27.02.2015) Alkohol ist 114 Mal tödlicher als Marihuana. Dieses Studienergebnis schockt pünktlich zu Beginn des Partywochenendes. Forscher der Uni Karlsruhe haben ein Ranking der tödlichsten Drogen erstellt. Dabei hat man errechnet, wie wahrscheinlich es ist, an einer bestimmten Droge zu sterben. Platz 1 belegt Heroin. Auf Platz 2 und nur hauchdünn dahinter landet bereits Alkohol. Cannabis ist hingegen im Ranking der einzige Stoff mit einem geringen Todesrisiko.

Experten sehen das Ergebnis vorsichtig. Tatsächlich wird die Gefahr von Alkohol aber immer wieder unterschätzt.

Ulf Zeder, Drogenkoordinator der Stadt Graz:
“Wenn wir rein die Kriterien der WHO heranziehen, ist wohl halb Österreich in Sachen Alkohol stark gefährdet. Wir Österreicher sehen Alkohol einfach zu sehr als Lifestyle, die damit verbundenen Gefahren blenden wir aus. Aber die Studie hinkt: Jemand der am Abend ein Glas Wein zur Entspannung trinkt, lebt nicht gefährlicher, als ein Dauerkiffer.“

"Nicht unterkriegen lassen"

Ansprache zum Nationalfeiertag

Ultima-Maßnahme: 2. Lockdown

Hängt von Spitälern ab

Corona-Tests in Kindergärten

Elternbrief sorgt für Aufregung

Aufruf zu Stopp-Corona-App

Je mehr desto wirksamer

Per Drohne durch die Hofburg

Video zum Nationalfeiertag

Queen: 1.000 Uhren umstellen

Angestellte brauchen 40 Stunden

Vermisst: 15-Jährige

Polizei bittet um Mithilfe

Teddys statt Fußballfans

kein Publikum erlaubt