EM: Trotz starken Spiels nur 1:1

(09.09.2014) Kein Sieg - trotz früher Elfmeter-Führung durch David Alaba! 65 Minuten lang war Österreich der bessere Player, gegen Ende sind aber, wie es scheint, die Kräfte ausgegangen. Am Ende müssen sich die Rot-Weiß-Roten in ihrem ersten EM-Quali-Spiel mit einem 1:1 gegen Schweden zufriedengeben.

Österreichs Starkicker Marko Arnautovic:
"Schweden ist noch immer eine überragende Mannschaft, das ist kein Liechtenstein oder so, das ist Schweden. Die gehören natürlich zu den Favoriten in dieser Gruppe. Wir haben immerhin 1:1 gegen sie gespielt, aber wir hätten gewinnen sollen!!"

Genau in einem Monat muss Österreich als nächstes gegen Moldawien ran, dann heißt es gewinnen, ansonsten dürfte es eng werden.

Brutalo-Foul

Für Riesenwirbel hat gestern zwischenzeitlich übrigens ein brutales Foul gesorgt. Schweden-Star Zlatan Ibrahimović rammt Alaba, als der ihm den Ball abnehmen will, den Ellbogen mit voller Wucht ins Gesicht. Der Schiedsrichter gibt zwar Freistoß für Österreich, Ibrahimović bekommt aber nicht die verdiente Rote Karte. Nicht einmal Gelb wird in dieser Situation gegen den Superstar von Paris St-Germain gezückt. (Anm.: Erst nach dem Foul gegen Harnik setzt es für den Schweden-Star schließlich eine Gelbe.)

Eine Fehlentscheidung? Was meinst du, hätte es für das Foul an Alaba sofort Rot setzen sollen? Red mit in unserer kronehit.at News-Update auf Facebook!

Wirbel um FPÖ-Corona-Wahlparty

Party ohne Maßnahmen

Corona-Tests bei Hausärzten?

Neue Forderung vom Expertenrat

Trump: Ende von Tiktok?

Kein Download ab Sonntag

Neue Regelung bis März 2021

fürs Home-Office!

Scheinehen vermittelt

Sozialleistungen erschwindelt

Toter in Linz: Taxler gesucht

Erste Spur?

Autopilot: Tesla mit 150 km/h

Fahrer schläft!

Video für mehr Menschlichkeit

vom Mauthausen Komitee