Trump aus Film geschnitten

Kevin - Allein in New York

(27.12.2019) Na hoppla! Da hat ein TV-Sender doch glatt den US-Präsidenten höchstpersönlich aus einem berühmten Weihnachtsfilm geschnitten. Aus diesem Grund muss Kanadas öffentlicher Rundfunk CBC jetzt jede Menge Kritik einstecken.

Im Film „Kevin – Allein in New York“ aus dem Jahr 1992 ist Trump in einer Hotelszene zu sehen, die im News York Plaza Hotel gedreht worden ist. Diese Immobilie war damals im Besitz von Donald Trump. Im Film wird er von Kevin nach dem Weg gefragt.

CBC hat die gesamte Szene aus dem Film geschnitten - also insgesamt acht Minuten! Die Begründung: Man habe Platz für Werbeblöcke schaffen wollen, so ein Sprecher des TV-Senders. Dies sei bereits 2014 entschieden worden, also zwei Jahre bevor Trump überhaupt US-Präsident wurde.

Trumps Sohn twittert, er findet es "erbärmlich", dass sein Vater aus dem Film geschnitten worden ist. Der Präsident selbst nimmt es mit Humor und twittert: "Der Film wird nie mehr so sein, wie er war! (Scherz)"

(CJ/27.12.19)

Südafrikanische Mutation

fünf Fälle in Tirol

Gratis FFP2-Maske

Ab Montag bei REWE & SPAR

Kitz-Abfahrt abgesagt

Wetterverhältnisse sind schuld

Bill Gates geimpft

1. Corona-Impfung erhalten

Weniger AstraZeneca-Impfstoff?

Lieferung könnte geringer sein

Impf-Nebenwirkungen

Video geht viral

Rihanna sexy

bei der Müllentsorgung

Redeverbot in Öffis

Jetzt auch in Österreich?