Trumps Beraterin sorgt für neuen Skandal

(10.02.2017) Donald Trumps Beraterin sorgt für den nächsten Skandal. In einem Fernseh-Interview, in dem es eigentlich um politische Themen gehen sollte, macht sie öffentlich Werbung für die Modekollektion von Trumps Tochter Ivanka. Mehrere Kaufhäuser hatten die Linie nach Trumps Angelobung aus dem Sortiment genommen, woraufhin der neue US-Präsident wieder ordentlich auf Twitter gewettert hat.

Doch bei dem neuen Sager von Beraterin Kellyanne Conway handle es sich klar um Amtsmissbrauch, sagen Experten.

Übrigens: Es war auch Conway die mit dem Ausdruck „alternative Fakten“ und einem frei erfunden Terrormassaker aufgekommen ist.

Vierjährige stürzt aus Fenster

Schwer verletzt

4-Jähriger stirbt bei Ausflug

Von Strömung mitgerissen

Sozialmärkte kommen nicht nach

30 Prozent mehr Kunden

OÖ: Unfall in luftiger Höhe

Zusammenstoß zweier Leichtflugzeuge

VdB kandidiert wieder

Bundespräsidentschaftswahl

Affenpocken in Österreich

Erster Fall in Wien bestätigt

NÖ: Schwerer Verkehrsunfall

Ein Toter und vier Verletzte

Förderung bei Heizungstausch

Bund zahlt mehr als die Hälfte