Türken als "Landplage" bezeichnet

Wirbel um Grazer Volksschule

(23.06.2020) Die Stadt Graz wurde im Mittelalter von drei Landplagen heimgesucht: Heuschrecken, Türken und dem schwarzen Tod, der Pest! So lautet der historische Lerntext für Kinder der zweiten Schulstufe einer Grazer Volksschule. Das umstrittene Blatt wurde nun von entsetzten Eltern online gepostet.

Aufregung im Netz

"Kaum waren die Heuschrecken abgezogen, kam ein neuer Feind, die Türken…" - lautet eine der Zeilen aus dem Lerntext. Das Arbeitsblatt sorgt derzeit für viel Wirbel im Netz. "Ich kann mir nicht vorstellen, wie sich ein türkisch-stämmiges Kind fühlt, als Plage mit Insekten und einer Krankheit verglichen zu werden", schreibt einer der User auf Twitter.

Schule reagiert

"Das geht in der Form natürlich nicht, das ist keine Frage", erklärt Bernhard Just von der Bildungsdirektion in einem Interview. An jener Schule, an der der Fall publik wurde, habe man reagiert. "Dort wurde das, sobald die Schule wieder offen hatte, mit den Kindern und Experten der Antidiskriminierungsstelle des Landes aufgearbeitet."

(ak)

OÖ: In der Luft zusammengestoßen

Crash zweier Leichtflugzeuge

VdB kandidiert wieder

Bundespräsidentschaftswahl

Affenpocken in Österreich

Erster Fall in Wien bestätigt

NÖ: Schwerer Verkehrsunfall

Ein Toter und vier Verletzte

Förderung bei Heizungstausch

Bund zahlt mehr als die Hälfte

Buben entfachen Waldbrand

Beim Spielen

Tote bei Flugzeugabsturz

Offenbar Familie mit Kind tot

Bibi und Julian getrennt

Youtuber-Paar geht getrennte Wege