Türken als "Landplage" bezeichnet

Wirbel um Grazer Volksschule

(23.06.2020) Die Stadt Graz wurde im Mittelalter von drei Landplagen heimgesucht: Heuschrecken, Türken und dem schwarzen Tod, der Pest! So lautet der historische Lerntext für Kinder der zweiten Schulstufe einer Grazer Volksschule. Das umstrittene Blatt wurde nun von entsetzten Eltern online gepostet.

Aufregung im Netz

"Kaum waren die Heuschrecken abgezogen, kam ein neuer Feind, die Türken…" - lautet eine der Zeilen aus dem Lerntext. Das Arbeitsblatt sorgt derzeit für viel Wirbel im Netz. "Ich kann mir nicht vorstellen, wie sich ein türkisch-stämmiges Kind fühlt, als Plage mit Insekten und einer Krankheit verglichen zu werden", schreibt einer der User auf Twitter.

Schule reagiert

"Das geht in der Form natürlich nicht, das ist keine Frage", erklärt Bernhard Just von der Bildungsdirektion in einem Interview. An jener Schule, an der der Fall publik wurde, habe man reagiert. "Dort wurde das, sobald die Schule wieder offen hatte, mit den Kindern und Experten der Antidiskriminierungsstelle des Landes aufgearbeitet."

(ak)

Britische Mutation in Kärnten

drei Verdachtsfälle

Neuer PCR-Test aus Salzburg

erkennt Mutationen sofort

"Uns ist das Ding entglitten"

Merkel-Aussage macht Runde

Impfskepsis nimmt ab

Verweigerer werden weniger

Weltweit höchste Cov-Todesrate

in Großbritannien

Party-Alarm bei Skiurlaubern

St. Anton am Arlberg

Ein zweiter Corona Sommer?

Unrealistische Erwartungen

AstraZeneca nur für "Junge"?

Zulassung für Ü-65 wackelt