Türkis-Grüne Verhandlungen

Das sagt Hofer (FPÖ) dazu

(11.11.2019) Die FPÖ zeigt sich nicht erfreut über die Entscheidung der ÖVP, Koalitionsverhandlungen mit den Grünen zu führen. FPÖ-Parteichef Norbert Hofer verlangt sogar von den Türkisen, dass sie sich von den Grünen abwenden sollen. In einer Aussendung bezeichnet Hofer die Grünen als die "größten Gegner der Regierungsarbeit von ÖVP und FPÖ".

Hofer kritisiert, dass die Grünen neue Belastungen in die Wirtschaft bringen würden und dass sie gegen den Ausbau von wichtigen Infrastrukturprojekten seien. Außerdem befürchtet der FPÖ-Chef offene Grenzen und eine Abkehr vom neuen Modell der Mindestsicherung. Laut Hofer werde Österreich damit wieder zum Magneten für Wirtschaftsflüchtlinge.

Gratis Bier als Belohnung

für korrekte Kontaktdaten

Droht Veggie-Burger das Aus?

EU stimmt über Namen ab

Cluster an Wiener Schule

bereits 40 Corona-Fälle

Trump: „Pandemie bald vorbei“

bei Wahlkampf zu Fans

Macht Bayern die Grenze dicht?

wegen zu hoher Corona-Zahlen

Zweiter Lockdown in Irland

als erstes EU-Land

Strafen im privaten Raum?

bei mehr als 6 Personen indoor

Finnland verbietet Penis-Fotos

"Dickpics" bald strafbar