Tumult in Tokio

Wegen PS5

(01.02.2021) Der Elektronik-Händler Yodobashi Cameras in Tokio hat eine PS5 Lieferung bekommen. Rund 300 Stück wurden zum Verkauf angeboten. Viele Gamer warten seit November 2020 darauf endlich eine Konsole in die Finger zu kriegen. So lag es Nahe die Chance zu nützen, da ja im Netz noch immer automatisierte Programme(Bots) jede Playstation 5 abstauben, sobald sie in einem Shop online geht. Tokio hat die größten Corona-Fallzahlen des ganzen Landes, selbst das war allen egal der Laden wurde trotzdem gestürmt.

Der Ansturm war so enorm, der Händler musste die Polizei rufen und den Verkauf vorerst stoppen.

Wann der Elektronik-Händler Yodobashi Cameras in Tokio den Verkauf fortsetzen wird, ist derzeit nicht bekannt.

(FD)

PCR-Testpflicht kommt!

Für Urlaubsrückkehrer per Flug

Bewaffneter Überfall in Wien

Supermarkt in Floridsdorf

Großbrand in Niederösterreich

Halle steht in Flammen

Frau äschert Kater ein

Taucht wieder auf

Moderna jetzt ab 12

EU erweitert Zulassung

Lopez und Affleck

Beziehung offiziell

Impfgegner protestieren

Ausschreitungen in Europa

Frau attackiert Flötenspieler

Blockflöte zerbrochen