Tumulte in steirischem Skigebiet!

Wilde Szenen in der Steiermark! Wegen eines heftigen Föhnsturms muss gestern Nachmittag die Skiliftverbindung zwischen dem Hauser Kaibling und der Planai eingestellt werden. Rund 800 Skifahrer sitzen bei der Talstation Göll fest und müssen auf einen Abtransport warten. Aber: Busse und Taxis kommen wegen einer schmalen einspurigen Straße nur sehr langsam voran. Einige Skigäste reagieren verärgert, es kommt zu Tumulten, so Wolfgang Braunsar von der Landespolizeidirektion Steiermark:

“Die Skifahrer gingen zum Teil den Taxis und Bussen auf dieser engen Straße entgegen. Die Fahrzeuge konnten deshalb nicht zur Talstation fahren. Dazu kam auch noch, dass durch den Sturm einige Bäume umstürzten und die Straße blockierten. Der Abtransport gestaltete sich also äußerst schwierig.“

Erst gegen 19 Uhr können alle Skifahrer abtransportiert werden. Verletzt wurde niemand.

Bub (3) gerät in Maschine

Arm muss amputiert werden

Brexit-Entscheidung vertagt

Austrittsdatum wieder offen

Horror-Keime in Hundefutter

Antibiotika völlig wirkungslos

Auf Dating-Portalen abgezockt

Frau fällt auf 2 Gauner rein

Messerattacke von Wullowitz

Auch zweites Opfer gestorben

Handy = Beziehungskiller

Probleme im Schlafzimmer

Wohnen wie Barbie?

Airbnb macht das möglich

Bub (2) erschoss sich selbst

Tragödie in den USA