Turbulenzen im Flugzeug

Kourtney rastet aus!

(22.10.2021) „Über den Wolken muss die Freiheit wohl grenzenlos sein.“ Frei wie ein Vogel und doch muss man sich an Regeln halten. Natürlich nur, wenn man sich in einem Flugzeug aufhält.

Die Businessclass ist ja bekannt für guten Service und vor allem Ruhe. Doch Letzteres bekommt man leider nicht, wenn ein Mitglied der Kardashians an Bord ist. Kourtney Kardashian soll nämlich kürzlich auf einem Flug ausgerastet sein. Doch worüber kann man sich bitte in dem teuren Flugzeug Abteil beschweren? Vielleicht hat es die eine oder andere Turbulenz gegeben? Möglicherweise war sogar der Champagner zu warm. Tatsächlich hat die 45-Jährige ihr Handy nicht gefunden. Besser gesagt, das Smartphone ihres Freundes Travis Barker. Laut einem Augenzeugen soll der Reality-Star auf dem Flug von Los Angeles nach New York verzweifelt nach dem elektronischen Teil gesucht haben. Anscheinend ist das Handy beim Abheben zwischen die Sitze gerutscht und das hat Kourtney nicht gut verkraftet. Beim Versuch, das Ding wieder rauszuziehen, hat sie anscheinend die Ansagen der Crew missachtet. „Bitte setzen Sie sich wieder hin“ kann man ja so leicht missverstehen. Sie soll sich dabei wie ein „Kleinkind“ verhalten und einen riesen Aufstand gemacht haben. Travis hat sich jedoch durch diese Aktion nicht stressen lassen. Er ist ganz lässig am überteuerten Platz sitzen geblieben und hat das Theater beobachtet.

Schlussendlich konnte das Smartphone dann doch noch gerettet werden. Anscheinend musste dafür der Sitz demontiert werden. Im Kardashian-Umfeld sagt man aber, es habe lediglich fünf Minuten gedauert. Auf jeden Fall hat die Dame einen kleinen "Fliegeralarm" in der Businessclass verursacht. Beim nächsten Mal sollte sie das Handy doch lieber auf Flugmodus und in der Handtasche lassen.

(NB)

Abholzung im Amazonasgebiet

Zerstörung steigt auf Rekordwert

Update: Toter Bub in Tirol

Polizei startet Zeugenaufruf

Tiroler von Lawine getötet

Lawinenunglück in Pakistan

Schulen: Coronazahlen steigen

Enorm viele Personalausfällen

Schwere Explosion in Spanien

Fünfjähriger kommt ums Leben

Grünes Label für Atomkraft

Österreich reichte Klage bei EuGH ein

Älterste Hund der Welt ist tot!

"Pebbles" stirbt mit 22 Jahren

Neue Münzen aus altem Kupferdach

200.000 Stück aus Parlamentsdach