TV-Panne: Porno statt Reise-Doku

(25.11.2016) Peinliche TV-Panne in Amerika! Bei dem sonst so seriösen US-Nachrichtensender CNN flimmert am Abend ein Pornofilm statt einer Reise-Doku über die Bildschirme – und das auch noch eine ganze halbe Stunde lang. Das Hoppala ist erst sehr spät am Abend und nur in Boston im US-Bundesstaat Massachusetts passiert, so dass keine Kinder die expliziten Szenen zu Gesicht bekommen haben. Im Social Network sorgt die peinliche Porno-Panne dennoch für reichlich lustiger Kommentare.

Nach ein paar Zuschauerbeschwerden habe der örtliche Kabelnetzbetreiber den Fernsehsender vorübergehend abgeschaltet. Ein Übermittlungsfehler sei die Ursache für den Vorfall gewesen, so ein Unternehmenssprecher.

Corona-Ampel in Salzburg auf Rot

Erstes Bundesland seit langem

Wiener Dachstuhl in Vollbrand

Großeinsatz der Feuerwehr

Klimakrise und Corona

Hunderte Millionen Menschen leiden

3.000 Pflegekräfte freigestellt

Ungeimpftes Personal muss gehen

Instagram ist schädigt die Psyche

Studie zeigt erschreckendes

Kein Arbeitslosengeld für Ungeimpfte

AMS darf Geld streichen

Wangenabsaugung?

Irrer Eingriff bei Chrissy Teigen!

Holpriger Start ins Schuljahr

Lehrer und Schüler beklagen sich