Twitter-Shitstorm gegen British Airways

(06.09.2013)

06.09.2013

Ein verlorener Koffer wird für British Airways zum Internet-Desaster. Weil die Fluglinie das Gepäck seines Vaters verschlampt, startet der Geschäftsmann Hasan Syed einen Shitstorm auf Twitter. Für seine Beschwerde kauft er eine Anzeige bei dem Kurznachrichten-Dienst, die an die rund 300.000 Follower der Airline geht und eine Welle der Solidarität auslöst. Syed ist zufrieden mit seiner Aktion: "Es ist großartig, dass das Netz demokratischer wird und es einen echten Dialog zwischen großen Unternehmen und ihren Kunden gibt. Jeder kann nachvollziehen, wie es ist, wenn man als Fluggast schlecht behandelt wird." Wirtschaftsexperten glauben, dass diese Art von Kundenbeschwerden Schule machen könnte.

Massaker in Kindergarten

Schock in Thailand

Kostenlose Grippe-Impfung

In Wien

Adam Levine: Sexting-Skandal

Was denkt er über SNL Sketch

Filmstars lassen Haare!

Solidarität mit Frauen im Iran

Doch keine Krise?

J.Lo und Ben Affleck verliebt

Schildkröten sind Pornostars!

16,5 Millionen Klicks!

Paris Hiltons Hund ist weg!

Hellseher sollen helfen

BP-Wahl: Countdown tickt

Übermorgen wird gewählt