Uber = Taxi

Nationalrat beschließt Gesetz

(03.07.2019) Ab heute heißt es wohl “Uber = Taxi“. Der Nationalrat will heute die Zusammenlegung von Taxi- und Mietwagengewerbe beschließen. Dann ist Schluss mit Uber-Billigpreisen. Die Uber-Fahrer müssen sich künftig an die Taxiregeln halten und dementsprechend auch den Taxitarif verrechnen. Eine Frage der Fairness, sagt die Taxi-Innung.

Man habe aber durch die Uber-Konkurrenz auch dazugelernt und wird an der Qualität arbeiten, verspricht Davor Sertic, Obmann der Sparte Transport in der Wiener Wirtschaftskammer:
"Wir werden da verschiedenste Punkte verbessern, die der Kunde wahrnimmt. Seien es die Ortskenntnisse, sei es die Qualität der Fahrzeuge und vieles mehr. Wir haben das in Arbeitsgruppen besprochen und werden uns sofort an die Arbeit machen, sobald das Gesetz beschlossen ist."

Uber ist vor dem heutigen Gesetzesbeschluss leider zu keinem Interview bereit gewesen.

„Sex-Paar“ verletzt Nachbarn

Nach Beschwerde durchgedreht

Wien bleibt bei FFP2-Masken

Wo genau du sie brauchst

Frösche im Pool zu laut

Chlor-Anschlag verübt

NOE: Tempo 100 gefordert

Fürs Klima und die Sicherheit

Essstörungen nehmen zu

Graz bietet Online-Therapien

Land Kärnten gehackt

IT-Angriff auf Landesverwaltung

Homeoffice gegen teuren Sprit

Sri Lanka machts vor

Russland ist siegesgewiss

3 Monate Krieg