Uber = Taxi

Nationalrat beschließt Gesetz

Ab heute heißt es wohl “Uber = Taxi“. Der Nationalrat will heute die Zusammenlegung von Taxi- und Mietwagengewerbe beschließen. Dann ist Schluss mit Uber-Billigpreisen. Die Uber-Fahrer müssen sich künftig an die Taxiregeln halten und dementsprechend auch den Taxitarif verrechnen. Eine Frage der Fairness, sagt die Taxi-Innung.

Man habe aber durch die Uber-Konkurrenz auch dazugelernt und wird an der Qualität arbeiten, verspricht Davor Sertic, Obmann der Sparte Transport in der Wiener Wirtschaftskammer:
"Wir werden da verschiedenste Punkte verbessern, die der Kunde wahrnimmt. Seien es die Ortskenntnisse, sei es die Qualität der Fahrzeuge und vieles mehr. Wir haben das in Arbeitsgruppen besprochen und werden uns sofort an die Arbeit machen, sobald das Gesetz beschlossen ist."

Uber ist vor dem heutigen Gesetzesbeschluss leider zu keinem Interview bereit gewesen.

Berlin bekommt Bums-Boxen

Schäferstündchen am Straßenrand

Erster DJ im Weltall!

WCD schickt ihn auf ISS

15 Tonnen Eis schmelzen davon

Verrückter Vorfall in Deutschland

Katze löst schweren Crash aus!

In Salzburg

Test: Instagram ohne Likes

Schluss mit Konkurrenzkampf?

Tod durch Metall-Strohhalm!

Tragischer Vorfall in England

Strache urlaubt wieder in Ibiza

Back to the Island

Mordalarm: LKW-Fahrer tot

Tirol: Trucker erschlagen?