Uber = Taxi

Nationalrat beschließt Gesetz

Ab heute heißt es wohl “Uber = Taxi“. Der Nationalrat will heute die Zusammenlegung von Taxi- und Mietwagengewerbe beschließen. Dann ist Schluss mit Uber-Billigpreisen. Die Uber-Fahrer müssen sich künftig an die Taxiregeln halten und dementsprechend auch den Taxitarif verrechnen. Eine Frage der Fairness, sagt die Taxi-Innung.

Man habe aber durch die Uber-Konkurrenz auch dazugelernt und wird an der Qualität arbeiten, verspricht Davor Sertic, Obmann der Sparte Transport in der Wiener Wirtschaftskammer:
"Wir werden da verschiedenste Punkte verbessern, die der Kunde wahrnimmt. Seien es die Ortskenntnisse, sei es die Qualität der Fahrzeuge und vieles mehr. Wir haben das in Arbeitsgruppen besprochen und werden uns sofort an die Arbeit machen, sobald das Gesetz beschlossen ist."

Uber ist vor dem heutigen Gesetzesbeschluss leider zu keinem Interview bereit gewesen.

Schüsse an Schule nahe L.A.

Mehrere Verletzte

Beim Porno schauen gefilmt

Achtung, Virus!

Hund hat Schwanz am Kopf

Social-Media-Star

AUA-Maschine bleibt am Boden

wegen Chlor-Geruchs!

Hundeführer in Kaserne getötet

von Militärdiensthunden

Kühe durch Stromschlag tot

Drama auf Bauernhof

LKH Stolzalpe eingeschneit

Strom- und Zufahrtsprobleme

Warnung vor Fake-Polizist

Graz: 78.000 € futsch