Uber = Taxi

Nationalrat beschließt Gesetz

(03.07.2019) Ab heute heißt es wohl “Uber = Taxi“. Der Nationalrat will heute die Zusammenlegung von Taxi- und Mietwagengewerbe beschließen. Dann ist Schluss mit Uber-Billigpreisen. Die Uber-Fahrer müssen sich künftig an die Taxiregeln halten und dementsprechend auch den Taxitarif verrechnen. Eine Frage der Fairness, sagt die Taxi-Innung.

Man habe aber durch die Uber-Konkurrenz auch dazugelernt und wird an der Qualität arbeiten, verspricht Davor Sertic, Obmann der Sparte Transport in der Wiener Wirtschaftskammer:
"Wir werden da verschiedenste Punkte verbessern, die der Kunde wahrnimmt. Seien es die Ortskenntnisse, sei es die Qualität der Fahrzeuge und vieles mehr. Wir haben das in Arbeitsgruppen besprochen und werden uns sofort an die Arbeit machen, sobald das Gesetz beschlossen ist."

Uber ist vor dem heutigen Gesetzesbeschluss leider zu keinem Interview bereit gewesen.

Pandemie-Ende 2022?

Moderna-Chef rechnet damit

Schule: Sicherheitsphase endet

Noch mehr Chaos ab Montag?

Kanzler Kurz einvernommen

bereits Anfang September

Schock: Frau stirbt auf Flug!

Trotz Notlandung

Mutter erstickte ihre Kinder

Lebenslange Haft und Einweisung

Verstärkte Kontrollen ab Donnerstag

Fake 3G-Nachweise

Keine COVID-19 Infektion

bei Vienna City Marathon

Blutkonserve per Drohne?

Zum ersten Mal in Ö