„Überfahrt streunende Tiere!“

Influencerin löst Shitstorm aus

(29.10.2019) „Überfahrt streunende Tiere doch einfach!“ Mit dieser Aussage löst die erfolgreiche russische Influencerin Valeria Lyubarskaya einen heftigen Shitstorm aus. Startschuss für den Hate im Netz gibt ein Video, in dem sie von einer gemeinsamen Autofahrt mit ihrem Freund erzählt. Dieser soll plötzlich aus dem Nichts eine Vollbremsung hingelegt haben, weil ein streunender Hund vor ihm aufgetaucht ist. Valeria kann das nicht nachvollziehen und meint, dass ihr Freund falsch gehandelt hat. Er hätte das Tier einfach überfahren und nicht notbremsen sollen.

Diese Situation schildert der russische Internet-Star ausführlich in einem YouTube-Video und das vor ihren 1,3 Millionen Abonnenten. Damit nicht genug: Valeria macht ihre Ansage klar und deutlich. Sie fordert ihre Follower auf, streunende Tiere auf der Straße einfach zu überfahren, vor allem, wenn gerade viele andere Autos unterwegs sind. Sie sagt, dass das Leben von Tieren nicht so wertvoll sei wie das von Menschen. Die Influencerin weiß, dass sich danach zwar jeder schlecht fühlen würde, das ändert aber ihren Standpunkt nicht. Sie bleibt dabei: Nicht bremsen! Für diese brutale Aussage wird der russische YouTube-Star jetzt ordentlich gehatet.

Rehe mitten in Lignano

Tiere spazieren durch Geisterort

Keine Delogierung während Krise

Sorge um Rückzahlungen

Apple hebt Store-Gebühren auf

für einige Videodienste

Corona-Spucker in U-Haft

ging betrunken ins Spital

Rapidler verzichten auf Gehalt

freiwillig ein Drittel weniger

Osterfeuer-Verbot auch in Stmk

Keine zusätzlichen Einsätze

Familienmord in Dortmund

Vater tötet Frau und Kinder

Frettchen für Impfstoff-Tests

werden mit Covid-19 infiziert