„Überfahrt streunende Tiere!“

Influencerin löst Shitstorm aus

(29.10.2019) „Überfahrt streunende Tiere doch einfach!“ Mit dieser Aussage löst die erfolgreiche russische Influencerin Valeria Lyubarskaya einen heftigen Shitstorm aus. Startschuss für den Hate im Netz gibt ein Video, in dem sie von einer gemeinsamen Autofahrt mit ihrem Freund erzählt. Dieser soll plötzlich aus dem Nichts eine Vollbremsung hingelegt haben, weil ein streunender Hund vor ihm aufgetaucht ist. Valeria kann das nicht nachvollziehen und meint, dass ihr Freund falsch gehandelt hat. Er hätte das Tier einfach überfahren und nicht notbremsen sollen.

Diese Situation schildert der russische Internet-Star ausführlich in einem YouTube-Video und das vor ihren 1,3 Millionen Abonnenten. Damit nicht genug: Valeria macht ihre Ansage klar und deutlich. Sie fordert ihre Follower auf, streunende Tiere auf der Straße einfach zu überfahren, vor allem, wenn gerade viele andere Autos unterwegs sind. Sie sagt, dass das Leben von Tieren nicht so wertvoll sei wie das von Menschen. Die Influencerin weiß, dass sich danach zwar jeder schlecht fühlen würde, das ändert aber ihren Standpunkt nicht. Sie bleibt dabei: Nicht bremsen! Für diese brutale Aussage wird der russische YouTube-Star jetzt ordentlich gehatet.

"Wundermittel" gegen Corona?

Achtung: Falsche Versprechungen

2,53 Promille bei Corona-Party

Unfall am Heimweg: Aufgeflogen

Drogendeal mit Mundschutz

Dealer zeigen sich erfinderisch

AUA spricht über Staatshilfen

Angeblich 500 Millionen Euro

Junge Hirsche auf Shoppingtour

Tiere in Parndorf gesichtet

Gesichtsschutz aus 3D-Drucker

TU Graz druckt Schutzausrüstung

95-Jähriger überlebt Corona

Aus tiroler Spital entlassen

Wiener stürzt aus Fenster

während Corona-Party