Überfall bei falschem Autokauf

(11.06.2014) Von wegen Luxusauto zum Schnäppchenpreis! Ein böses Erwachen hat es für drei Wiener bei einem vermeintlichen Autokauf in der Steiermark gegeben. Ein Unbekannter bietet im Internet einen Luxus-Mercedes um gerade mal 40.000 Euro an. Schnell wird ein Treffpunkt im obersteirischen Kapfenberg vereinbart. Doch als die Wiener vor Ort ankommen, fehlt vom Auto jede Spur. Stattdessen werden sie von einem Maskierten mit einer Pistole bedroht und ausgeraubt. Der Täter flüchtet mit den Smartphones, Pässen und einer unbekannten Summe Bargeld.

Eva Stockner von der Steirerkrone:
“Der Räuber soll ca. 25 Jahre alt und etwa 1,80 Meter groß sein. Er hat blonde Haare und ist auffallend mager. Beim Überfall hat er eine Baseball-Kappe und eine Sonnenbrille getragen. Von ihm fehlt aber bisher jede Spur.“

Ratten: Wohnung desinfiziert!

Behördlich angeordnet

Versuchter Mord an Mutter

Täter bereits gefasst

Frau schneidet Penis ab

Rache aus Eifersucht

Herzinfarkt bei Motorradfahrt

Fahrschülerin rettet Lehrer

Braunbär tötet Mann

Leiche zerbissen aufgefunden

Korruption in Österreich

Volksbegehren präsentiert

Inspektion attackiert

"Hass auf die Polizei"

Knalleffekt: Arnautovic Krimi

Uefa mit Rassismus Ermittlung