Übernachte nicht im IKEA!

(21.12.2016) Bitte übernachte nicht im IKEA! Ein YouTube-Video hat ja einen weltweiten Hype ausgelöst. Zwei Jugendliche haben sich da einfach in einem geschlossenen IKEA-Möbelhaus einsperren lassen und dort übernachtet.

Viele User haben daraufhin das Spaßvideo zum Vorbild genommen. In Deutschland wurde ein junges Paar sogar beim Sex in einem IKEA gefilmt. Jetzt reicht es dem schwedischen Möbelhaus aber: Sollte es zu weiteren Übernachtungs-Aktionen kommen, wird es wohl Anzeigen geben.

Also diese Aktion bitte nicht nachahmen, sagt Rechtsexperte Anwalt Johannes Schriefl:
"IKEA wird zur Ausübung seines Hausrechtes wahrscheinlich gegen diese Störer mit Besitzstörungsklagen und Unterlassungsbegehren vorgehen. Das kann man so gestalten, dass die Kosten dafür auch so empfindlich hoch sind, dass sich das herum spricht und dass man diesen Unfug nicht mehr anstellt."

EU schließt Impfstoffvertrag ab

3,2 Mio Dosen für Österreich

Impfpflicht für Passagiere

Airline sorgt für Aufregung

Leiche unter Kinderbett

Mann ersticht Ehefrau

Ski alpin: Marco Schwarz positiv

Kein Heimrennen in Lech

Corona: Impfkampagne vor Start

Ab Jänner: Menschen über 65

Mann bespuckt Security

48-Jähriger verweigert Maske

Hundeattacke in Kärnten

Pitbull Terrier beißt Teenager

Trump macht Weg für Biden frei

Glaubt aber weiterhin an Sieg