'UFO' legt Flugverkehr lahm

(07.01.2014) UFO-Alarm am Flughafen Bremen. Ein unbekanntes Flugobjekt hat den Airport für Stunden lahmgelegt. Am Radar der Flugsicherung ist immer wieder ein fliegendes Etwas aufgetaucht. Da das Objekt nicht zu identifizieren war, sind mehrere Flüge umgeleitet bzw. Flugzeuge am Boden gehalten worden. Laut Polizei könnte es sich bei dem „Ufo“ um einen ferngesteuerten Zeppelin oder ein Modell-Flugzeug gehandelt haben. Sollte der Übeltäter ausgeforscht werden, könnte es ein böses Nachspiel geben, so Christoph Mair vom Österreichischen Pilotenverband:

“Der Luftraum ist tabu. Da darf man nicht einfach mit seinen ferngesteuerten Spielsachen rumpfuschen. Viele Leute wissen das allerdings nicht. Doch Unwissenheit schützt ja vor Strafe nicht. Und der Täter hat bei dieser Aktion doch zahlreiche Luftfahrtgesetze verletzt.“

VdB kandidiert wieder

Bundespräsidentschaftswahl

Affenpocken in Österreich

Erster Verdachtsfall in Wien

NÖ: Schwerer Verkehrsunfall

Ein Toter und vier Verletzte

Förderung bei Heizungstausch

Bund zahlt mehr als die Hälfte

Buben entfachen Waldbrand

Beim Spielen

Tote bei Flugzeugabsturz

Offenbar Familie mit Kind tot

Bibi und Julian getrennt

Youtuber-Paar geht getrennte Wege

Vom aufgegebenen Zelt zur Jacke

Festivals mit Upcycling-Konzept