Umweltschützer gegen Loom-Bänder!

(27.08.2014) Die derzeit supertrendigen Loom-Bänder sind der pure Plastik-Wahnsinn! Heimische Umweltschützer machen gegen die Freundschafts-Armbänder aus kleinen, bunten Gummiringerln mobil. Der Trend aus den USA lässt auch bei uns die Kassen klingeln. In vielen Geschäften sind die bunten Gummiringerl und die dazugehörigen Webrahmen schon ausverkauft. Die Kids stehen drauf. Greenpeace schlägt Alarm.

Umweltschützer Gundi Schachl sagt:

"Das sorgt nicht nur für zusätzliche Mengen an Plastikmüll, sondern besonders bedenklich ist das Material selbst. Denn dabei handelt es sich um Silikon, dass gar nicht abgebaut wird und für Jahrhunderte in der Umwelt bleibt. Zusätzlich besteht auch die Gefahr, dass sich darin Schadstoffe befinden."

Sängerin Ellie Goulding

Freude über Babybauch

Broccoli gewinnt Konsum-Ente

Ärgerlichstes Lebensmittel 2020

Dominic Thiem nominiert

für Laureus Award

86 tote Delfine

vor Mosambiks Küste

Mayrhofen im Zillertal

sperrt ab Samstag zu

Größter Kokain-Fund Europas

im Hamburger Hafen

Mehr als 2.000 neue Fälle

Kurve zeigt nach oben

Top-Suchanfragen der Pandemie

Wonach googelt Österreich?