Umweltschützer gegen Loom-Bänder!

(27.08.2014) Die derzeit supertrendigen Loom-Bänder sind der pure Plastik-Wahnsinn! Heimische Umweltschützer machen gegen die Freundschafts-Armbänder aus kleinen, bunten Gummiringerln mobil. Der Trend aus den USA lässt auch bei uns die Kassen klingeln. In vielen Geschäften sind die bunten Gummiringerl und die dazugehörigen Webrahmen schon ausverkauft. Die Kids stehen drauf. Greenpeace schlägt Alarm.

Umweltschützer Gundi Schachl sagt:

"Das sorgt nicht nur für zusätzliche Mengen an Plastikmüll, sondern besonders bedenklich ist das Material selbst. Denn dabei handelt es sich um Silikon, dass gar nicht abgebaut wird und für Jahrhunderte in der Umwelt bleibt. Zusätzlich besteht auch die Gefahr, dass sich darin Schadstoffe befinden."

Tierquäler verstümmelt Ente

Prämie für Hinweise

NÖ: Schülerin vermisst

Polizei bittet um Hinweise

Sex-Skandal in Quarantänehotel

Corona-Anstieg in Melbourne

Hund von Polizei gerettet

Mischling beinahe etrunken

Upskirting wird zur Straftat

Spannerfotos bald strafbar

Corona-Maske am Rückspiegel

Experten warnen

Schwerer Kindesmissbrauch

44-Jähriger in Wien verhaftet

Zeugnis: Bitte lerne im Sommer

Ende des Corona-Semesters