Faustschlag für Schülerin

(16.05.2014) Albtraum für eine Schülerin aus dem steirischen Bezirk Liezen! Die 15-Jährige ist in einem Zug unterwegs, als ihr plötzlich ein fremder Mann einen Faustschlag versetzt. Die Schülerin wurde an der rechten Schläfe verletzt. Das Motiv des Mannes ist noch völlig unklar. Augenzeugen geben aber an, dass er vor dem Schlag wütend mit jemandem telefoniert hatte. Der Täter ist flüchtig.

Wolfgang Braunsar von der Polizei Steiermark:

"Zeugen des Vorfalls werden gebeten sich an die Polieiinspektion Liezen zu wenden. Es gibt auch eine Personenbeschreibung des unbekannten Mannes, der war etwa 35 Jahre alt, 180-185 cm groß, hatte eine schlanke Statur und schwarze, kurze Haare, er trug einen Drei-Tage-Bart und war mit schwarzer Hose und dunkler Oberbekleidung bekleidet."

Hinweise nimmt jede Polizeidienststelle entgegen.

Britische Mutation in Kärnten

drei Verdachtsfälle

Neuer PCR-Test aus Salzburg

erkennt Mutationen sofort

"Uns ist das Ding entglitten"

Merkel-Aussage macht Runde

Impfskepsis nimmt ab

Verweigerer werden weniger

Weltweit höchste Cov-Todesrate

in Großbritannien

Party-Alarm bei Skiurlaubern

St. Anton am Arlberg

Ein zweiter Corona Sommer?

Unrealistische Erwartungen

AstraZeneca nur für "Junge"?

Zulassung für Ü-65 wackelt