Unfälle: Wir sind Letzter

Fahren wir echt so schlimm?

(12.02.2019) Fahren wir wirklich so schlecht? Laut des jährlichen Reports der EU-Kommission für 2018 belegt Österreich - was die Verkehrsunfälle mit Verletzten betrifft - den 28. und somit letzten Platz. Na bravo! Eine niederländische Zeitung spottet bereits: "In diesen Ländern sollten sie besser nicht auf die Straße gehen". Und Österreich wird dementsprechend natürlich zuerst genannt.

Unfair, sagen heimische Verkehrsexperten. So schlimm ist es auf unseren Straßen natürlich nicht. Aber in Österreich wird eben wirklich jeder einzelne Unfall elektronisch erfasst. Andere Länder nehmen das nicht so genau. Vor allem in Ost- und Südosteuropa seien die Zahlen extrem ungenau.

Verkehrspsychologe Gregor Bartl von "allesfuehrerschein.at":
"In Wahrheit dürfte Österreich im EU-Vergleich wohl irgendwo im Mittelfeld landen. Für mehr reicht es aber nicht, das liegt aber vor allem an unserer geografischen Lage. Österreich ist ein Knotenpunkt für enormen Transitverkehr. Bei uns fahren alle Nationen unterschiedlichster Verkehrsmentalitäten quer durchs Land."

Das erkläre laut Bartl auch, warum Länder wie Dänemark oder Finnland auf den Spitzenplätzen landen.

Allerdings fahren wir Österreicher vergleichsweise auch sehr viel mit dem Auto:
"Wir sind ein wohlhabendes Land. Bei uns besitzen viele Menschen ein oder sogar mehrere Autos, es wird viel getankt, es wird viel gefahren. Wir haben also ein sehr dichtes Verkehrsaufkommen und dementsprechend gibt es natürlich auch mehr Unfälle."

Corona-Ampel in Salzburg auf Rot

Erstes Bundesland seit langem

Wiener Dachstuhl in Vollbrand

Großeinsatz der Feuerwehr

Klimakrise und Corona

Hunderte Millionen Menschen leiden

3.000 Pflegekräfte freigestellt

Ungeimpftes Personal muss gehen

Instagram ist schädigt die Psyche

Studie zeigt erschreckendes

Kein Arbeitslosengeld für Ungeimpfte

AMS darf Geld streichen

Wangenabsaugung?

Irrer Eingriff bei Chrissy Teigen!

Holpriger Start ins Schuljahr

Lehrer und Schüler beklagen sich