Unfall beim Giro D'Italia

Helikopter verletzt Radprofi

(07.10.2020) Nach der vierten Etappe des Giro d'Italia hat offensichtlich ein zu tief fliegender Helikopter ein Absperrgitter in die Luft gewirbelt und damit insbesondere bei Radprofi Luca Wackermann für schwere Verletzungen gesorgt. Der Italiener erlitt eine Fraktur des Nasenknochens und vermutlich auch im Lumbosakralbereich.

Dazu trug der 28-Jährige bei dem Unfall Prellungen und Wunden im Gesicht, an den Armen und Beinen sowie am Körper davon. Wackermann berindet sich im Krankenhaus von Messina. Das teilt sein Team Vini Zabu-Brado-KTM mit.

Auch Wackermanns Teamkollege Etienne von Empel wurde von dem Gitter getroffen, kam aber mit Schnittwunden am Finger davon.

(jf)

Hai-Alarm in Israel

strandbesucher riskieren selfies

Süße Skateboarderin

Video geht viral

Indonesisches U-Boot vermisst

Gesunken? Bei Bali

Gejagt und mit Eiern beworfen

Schalke „Fans" rasten aus

Gesundheit an erster Stelle

Pandemie noch nicht vorbei

Super League gescheitert

4 Clubs sind zu wenig

EU-Klimaziel bis 2030

-55% Treibhausgase

Mann lässt Hunde erschießen

kein Platz in neuer Wohnung