Unfall beim Giro D'Italia

Helikopter verletzt Radprofi

(07.10.2020) Nach der vierten Etappe des Giro d'Italia hat offensichtlich ein zu tief fliegender Helikopter ein Absperrgitter in die Luft gewirbelt und damit insbesondere bei Radprofi Luca Wackermann für schwere Verletzungen gesorgt. Der Italiener erlitt eine Fraktur des Nasenknochens und vermutlich auch im Lumbosakralbereich.

Dazu trug der 28-Jährige bei dem Unfall Prellungen und Wunden im Gesicht, an den Armen und Beinen sowie am Körper davon. Wackermann berindet sich im Krankenhaus von Messina. Das teilt sein Team Vini Zabu-Brado-KTM mit.

Auch Wackermanns Teamkollege Etienne von Empel wurde von dem Gitter getroffen, kam aber mit Schnittwunden am Finger davon.

(jf)

Teddys statt Fußballfans

kein Publikum erlaubt

Neue Corona-Regeln

Babyelefant lebt wieder!

Enten zu Tode gequält

drei Jugendliche ausgeforscht

Über 3.600 Fälle in nur 24h

Neuer Corona-Rekord

Slowenien: Ö als Risikogebiet

Ab Montag Reisebeschränkungen

Samu Haber positiv getestet

Quarantäne für „Voice“-Juror

Schwarzenegger nach Herz-OP

"Ich fühle mich fantastisch!"

Herbstferien: Was tun?

"Bitte unbedingt lernen"