Schlimmer Crash nach Wendemanöver

(17.09.2014) Eine Kurzschlussreaktion einer 17-jährigen Lenkerin in Kärnten hat gestern einen schweren Verkehrsunfall verursacht! Die junge Völkermarkterin verpasst auf der Friesacher Straße eine Ausfahrt und dreht auf der Fahrbahn trotz doppelter Sperrlinie einfach um! Zeitgleich kommt aus der anderen Richtung ein PKW. Trotz einer Vollbremsung kann die Lenkerin nicht rechtzeitig anhalten und prallt mit voller Wucht in das querstehende Auto der 17-Jährigen. Die junge Kärntnerin wird schwer verletzt.

Walter Funder von der Feuerwehr Thalsdorf war bei der Bergung dabei:
"Es waren drei Feuerwehren mit rund 50 Mann im Einsatz. Mittels Bergeschere und Spreitzer wurde die Fahrertür geöffnet. Die Frau wurde vom Roten Kreuz erstversorgt. Sie musste aber letztendlich vom Rettungshubschrauber abtransportiert werden."

Insgesamt werden bei dem Crash drei Menschen verletzt.

Top Secret: Pandemie-Lager

Meist gesichterter Ort in Wien

Paris: Eiffelturm evakuiert

Einsatz nach Bombendrohung

Gin-Tonic-Bratwurst

der etwas andere Fleischhauer

Schnelltests für Passagiere

Start im Oktober?

Frau (55) von Partner erstochen

Bluttat in Niederösterreich

Selbstversuche bei Forschern

Im Wettrennen um den Impfstoff

Drama am Fußball-Platz

Verletzte nach Blitzeinschlag

141 Kekse in fünf Minuten

GB: Neuer Weltrekord