Unfassbar: Frau pierct ihren Hund!

(14.04.2016) Eine Italienerin löst einen Mega-Shitstorm aus, weil sie ein Foto von ihrem gepiercten Hund auf Facebook postet. Der süße Welpe namens Tobia bekommt von ihr ein Zungenpiercing verpasst. Die Empörung darauf ist so riesig, dass die Italienerin sogar ihr Facebook-Profil löscht.

Tierarzt Andreas Hecht:
„Das ist auf das Schärfste abzulehnen. Aus tierschutzrechtlichen Gründen – und auch wegen der Physiologie. Gerade die Zunge brauchen die Hunde ja zum Temperaturausgleich. Ich bin wirklich erschüttert.“

Aber es ist leider kein Einzelfall, das beweisen weitere Fotos aus dem Netz.

Hecht:
„Für mich ist das verwunderlich, sowas geht nicht ohne Narkose. Es reicht vermutlich nicht einmal eine örtliche Betäubung, sondern es braucht eine Vollnarkose. Das dürfte kein Tierarzt – und kein seriöser Tierarzt würde das aus ästhetischen Gründen machen!“

Registrierungspflicht kommt

Für Lokalgäste in Wien

Wird es heuer Apres-Ski geben?

Corona: Konzept für Winter

Coronafall in Landesregierung

Samt Team jetzt in Quarantäne

Corona mit 208 kg überstanden

früher dickster Mann der Welt

Namen für Geparden gesucht

Zwei Männchen, zwei Weibchen

Frau nach Online-Kauf verletzt

Mega Schmerzen statt Freude

Jackpot für Mama in Kurzarbeit

Solo-Sechser per Quick-Tipp

Dubioses Gewinnspiel geht schief

Anwältin bekommt 25.000 €