Unfassbar: Katze lebendig tätowiert

Riesen-Empörung im Netz herrscht derzeit über einen Katzenquäler. Der Besitzer aus Russland hat seinem Tier bei lebendigem Leib mehrere Tattoos verpasst. Der Tätowierer rechtfertigt die Aktion: Er hätte seine Nackt-, oder auch Sphinx-Katze zuvor betäubt. Doch Tierschützer schlagen Alarm: Gerade diese Rasse wäre besonders sensibel, da sie kein Fell und nur eine sehr dünne Haut hat.

In Österreich ist so eine Aktion zum Glück bald strengstens verboten, sagt Irina Fronescu vom Verein Vier Pfoten:
“Es ist einfach entsetzlich. Dieser Katze wurde zum Spaß Leid zugefügt und sie wurde unnötig in eine Narkose versetzt. Hier in Österreich wird das Tierschutzgesetz gerade geändert und in der neuen Novelle wird explizit Tätowieren, sowie das Verfärben von Haut und Fell aus ästhetischen Gründen verboten sein.“

Brexit-Deal steht!

Juncker & Johnson bestätigen

Bundesliga: Videobeweis kommt

ab März 2021 in Österreich

Blinder Passagier

Mann klebt sich auf Flugzeug

iPhone 11 Pro Max: Goldgrube

So viel verdient Apple damit

Käse-Rückruf wegen Listerien!

Diese Produkte sind betroffen

Keller-Verlies: Warum?

"Tätern geht es um Macht"

Kündigung per Taxi ins Spital

4-fach-Mama nach OP Job los

Zahnpasta in der Vagina?

Gefährlicher Trend!