Promi-Kicker durch Stau gelotst

(21.01.2014) Da haben wohl viele Autofahrer ihren Augen nicht getraut! Auf der Westautobahn in Salzburg hat die Polizei den Bus der Fußballmannschaft FC Bayern durch einen Megastau gelotst. Während die anderen Verkehrsteilnehmer brav zur Seite fahren, eskortieren Einsatzwagen den Bayern-Bus durch die Rettungsgasse. Abgespielt hat sich das Ganze bereits am Samstag, jetzt sind Fotos davon aufgetaucht. Dass viele Autofahrer empört reagieren, kann ARBÖ-Juristin Christine Grandl gut verstehen:

"Ja, sicher! Vor allem ist es ja der Zweck der Rettungsgasse, dass Einsatzfahrzeuge zum Unfallort vordringen können, um zu helfen. Beziehungsweise Pannenfahrzeuge die Gelegenheit bekommen, die Straße freizuräumen. Aber das Durchfahren einer Fußballmannschaft erfüllt keinen dieser Zwecke auch nur annähernd."

Hier siehst du die Fotos von der unglaublichen Aktion.

E-Bike-Tour im Schneechaos

Kopfschütteln bei Bergrettung

CoV: Sollen wir entscheiden?

Volksabstimmung über Gesetze

Versuchter Mord in Wien

Polizei bittet um Hinweise

440 Dosen in Kärnten übrig

keine Zeit wegen Freizeitaktivitäten

30-Grad-Marke geknackt

wärmster Montag in Österreich

19.05.: Allgemeine Öffnungen fix

Hier alle Details zu den Öffnungen

Brunnenwasser grün gefärbt

in Grazer City

"Nur" 820 Neuinfektionen

Inzidenz unter 100